20.11.2017, 08:50 Uhr

Tolle Halbzeitbilanz der Hartberger

Obmann Erich Korherr (r.) gratuliert Trainer Christian Ilzer zur tollen Arbeit mit der Mannschaft. (Foto: KK)
In der Ersten Liga ist die erste Hälfte der Meisterschaft gespielt und der TSV Prolactal Hartberg liegt mit einer Mannschaft, in der viele junge Kicker aus der Region einen Stammplatz haben, auf dem sensationellen vierten Platz mit nur vier Zähler Rückstand auf Tabellenführer Ried. "Wir spielen derzeit auf einem sehr hohen Niveau, da sind nur Nuancen zu verbessern. Nun müssen wir zum "Riesen" nach Tirol, denn der nächste Gegner Wattens hat dank Swarovski ein fünf Mal so hohes Budget wie wir", sagt Prolactal Hartberg Trainer Christian Ilzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.