20.11.2016, 08:10 Uhr

Treffsicher beim Servus-Alpenpokal

Servus Alpenpokal: Das Team des "ESV Hofkirchen" sicherte sich mit tollen 170 Punkten den Sieg beim Quali-Turnier in Blaindorf.

Zehn Teams traten bei der Qualifikation in der Feistritztalhalle in Blaindorf gegeneinander an.

Der Servus-TV Alpenpokal ist das größte Eisstockturnier Europas. In der Anmeldephase haben sich mehr als 600 Teams mit rund 2.400 Teilnehmern österreichweit registriert. In den regionalen Qualifikationsturnieren und den darauffolgenden Landes- und Bundesfinalspielen, werden die 16 besten Teams Österreichs ermittelt.
Am vergangenen Wochenende ging in der Feistritztalhalle in Blaindorf das zweite Qualifikationsturnier im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld "über die Bühne" Als Turnierleiter fungierte Alfred Igel, langjähriger Obmann des Bezirksverbandes Hartberg Süd, bestens unterstützt von Bezirks-Schriftführerin Berta Rechling. Insgesamt zehn Teams matchten sich am Asphalt um den Einzug in die Bundesland-Endrunde, die am 11. Dezember, in der Stocksporthalle Seiersberg stattfinden wird. Zielgenauigkeit und Taktik waren bei der Qualifikation um den begehrten Alpenpokal gefragt. Mit tollen 170 Gesamtpunkten nach sechs Durchgängen war der "ESV Hofkirchen" eine Klasse für sich und sicherte sich die Führung in der Bezirks-Zwischenwertung. Mit 168 Punkten landete das "mf-line Team" auf dem zweiten Rang, dritter wurde das Team Josef Hirzer mit 142 Punkten.

So geht es weiter

Für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld steht noch eine weitere Vorausscheidung auf dem Programm. Am Samstag, 3. Dezember, ab 8 Uhr wird in der Stocksporthalle der Gemeinde Hartberg Umgebung in Löffelbach der letzte Quali-Sieger aus dem Bezirk ermittelt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.