16.12.2017, 14:34 Uhr

…Und wieder ein neuer Stern am „Judo-Bezirkshimmel!“

(Foto: Christian Wagner)
Bei den Trainingseinheiten sind den Klubverantwortlichen des Judoklubs ASVÖ Friedberg - Pinggau von Beginn an die Beweglichkeit, Geschicklichkeit und auch der Ehrgeiz von Fabian Kroisleitner aufgefallen. Dass ihm aber gleich bei seinem ersten internationalen Auftritt, konkret beim Internationalen Schülerturnier von Jennersdorf der „Wurf auf das Stockerl“ gelingt, war aber doch etwas überraschend, denn immerhin tummelten sich dort außer den österreichischen Judokas auch bewährte Kämpfer aus Slowenien und Ungarn auf der Matte. Noch dazu war Fabians Gewichtsklasse (U10, -27kg) ziemlich ausgeglichen. Fabian verlor zwar den Kampf um Gold gegen Daniel Mühlhans aus Mürzzuschlag, aber das nur äußerst knapp durch die Unterbewertung. Der bereits sehr turniererfahrene Christoph Falk von TSV Hartberg (U 10, -34kg) musste sich im entscheidenden Kampf gegen Mijic Marco von ASKÖ Graz ebenfalls nur knapp geschlagen geben und erweiterte daher seine ohnehin schon lange Medaillensammlung um eine weitere Silbermedaille. Für die insgesamt dritte Silbermedaille bei diesem Internationalen Turnier sorgte Niklas Dissauer vom ASVÖ Friedberg-Pinggau in der Klasse U12, -50 kg. Endlich wurde sein Trainingseifer mit einer Medaille belohnt. Obwohl er die Vorrunden eindeutig beherrschte, verlor er im Finalkampf gegen den starken Slowenen Gabriel Lipic. Extrem starke Gegnerinnen aus Slowenien bekam die erfolgsverwöhnte Luisa Ertl (U 14, -52kg) zugelost und verfehlte mit Platz 4 das Siegespodest leider um einen Sieg. Mit einem 5. Platz von Alexander Falk (TSV Hartberg, U 14, - 42kg) trotz Verkühlung, wurde das sehr gute Gesamtergebnis der Bezirksjudoka noch zusätzlich positiv aufgewertet. Termingleich zu Jennersdorf fand in Wien ein weiteres großes Turnier statt, bei dem Artur Irmler vom TSV Hartberg (U12, -42kg) eine Bronzemedaille in unseren Bezirk mitbrachte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.