06.10.2014, 08:50 Uhr

Volleyball-Herren rangen Amstetten nieder

Hirczy und Co zwangen den Gästen aus Amstetten von Beginn an ihr Spiel auf und boten in den ersten beiden Durchgängen aufgrund einer sehr niedrigen Eigenfehlerquote ein wirklich gutes Spiel. Danach riss der Faden komplett, weder im dritten noch im vierten Durchgang konnten Schloffer und Co den Niederösterreichern viel Zählbares entgegensetzen. "Der Entscheidungssatz war dann Dramatik pur, wir haben aber insofern verdient gewonnen, weil die Mannschaft bis zum letzten Punkt sich nie aufgab und dadurch auch auf die Siegerstraße zurückfand", attestierte Manager Markus Gaugl der TSV-Truppe eine Top-Einstellung und Charakter. Nach einem 8:12-Punkten Rückstand verbesserten die Hartberger den Block, kämpften verbissen um jeden weiteren Zähler und konnten sich noch mit 16:14 durchsetzen. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt, es ist aber noch viel Luft nach oben da. Mit diesem letztendlich glücklichen Sieg haben wir aber eine wichtige Basis für den weiteren Saisonverlauf geschaffen", so Coach Gernot Rath zusammenfassend. Für die TSV-Cracks geht es nun am kommenden Samstag mit dem Auswärtsmatch in Klagenfurt weiter. Die TSV-Damen starten ja erst am 18. Oktober in die neuer Saison
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.