12.10.2014, 11:21 Uhr

Beim eigenen Geburtstag pünktlich

Josef Herk, Christian Buchmann, Herbert und Maria Spitzer, Reinhold Lopatka, Kurt Egger (v.l.).

25 Jahre Spitzer Engineering und der 60. Geburtstag des Firmengründers wurden in Vorau gefeiert.

Im Kreis seiner Familie und der rund 60 Mitarbeiter sowie mit zahlreichen Freunden und Wegbegleitern feierte Herbert Spitzer in Vorau das 25-jährige Jubiläum seiner Firma Spitzer Engineering und seinen 60. Geburtstag. Verständlich, dass da auch die Liste der Ehrengäste lang war: So stellten sich unter anderem VP-Klubobmann NR Reinhold Lopatka, Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, WK-Präsident Josef Herk, WB-Direktor Kurt Egger, die Landtagsabgeordneten Hubert Lang, Wolfgang Böhmer und Andrea Gottweiß, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer und die Bürgermeister der Gesunden Region Vorau als Gratulanten ein.

Familie und Mitarbeiter
Der Jubilar ließ die Erfolgsgeschichte seines Unternehmens von den bescheidenen Anfängen bis zur Jetztzeit Revue passieren. Die erfolgreiche Projektabwicklung im Bereich Kraftwerksbau und die Erweiterung der Engineering-Leistungen auf verschiedenste Gebiete der Technik ermöglichte das Anwachsen des Unternehmens auf rund 60 hochqualifizierte Mitarbeiter. Die Firma Spitzer Engineering zählt somit zu den größten Technischen Büros in Österreich. Die Angebotspalette reicht von Studien bis zum Detailengineering und von der Planung bis zur Fertigungsüberwachung.
Ganz besonderer Dank galt seiner Familie, allen voran seiner Frau, besten Mitarbeiterin und „Chefin“ Maria, sowie seinen loyalen und engagierten Mitarbeitern, die die Basis für den Unternehmenserfolg darstellen.

Dank und Anerkennung
Sämtliche Grußredner zollten dem innovativen und erfolgreichen Unternehmer Dank und Anerkennung für seine Leistungen. Besonderer Dank galt aber auch dem ehrenamtlichen Engagement im öffentlichen Bereich, so ist Herbert Spitzer unter anderem als Vizebürgermeister der Marktgemeinde Vorau, Sprecher der Wirtschaftsplattform Joglland und Obmann der Wirtschaftskammer-Regionalstelle Hartberg für die Bevölkerung und die Wirtschaft aktiv.
Sichtbare Zeichen der Anerkennung waren das Silberne Ehrenzeichen des Wirtschaftsbundes Steiermark und eine Ehrenurkunde der Wirtschaftskammer.
Nicht unerwähnt blieb aber auch der liberale Zugang zum Begriff Pünktlichkeit, für den der Jubilar bekannt ist. „Zumindest zu deinem eigenen Geburtstag bist du rechtzeitig gekommen“, so Klubobmann Lopatka.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Brass-Quartett Vorau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.