09.11.2016, 21:54 Uhr

Botschafterin der Fürstenfelder Wirtshauskultur und Gastlichkeit

Die Fürstenfelder Wirtin Elisabeth Harmtodt mit ihrer Familie und einer prominenten Gratulantenschar. (Foto: KK)

Elisabeth Harmtodt, Wirtin des Fürstenfelder Gasthauses zur Post, wurde mit der "Goldenen Wirtinnenrose" prämiert.

Namens der Sparte Tourismus der Wirtschaftskammer Steiermark überreichten Wirtschaftsbund-Stadtgruppenobmann KR Horst Himler und WK-Regionalstellenleiter Florian Ferl der Wirtin des Gasthauses zur Post in Fürstenfeld, Elisabeth Harmtodt, die "Goldene Wirtinnenrose 2016" für ihren unermüdlichen Einsatz in der heimischen Gastronomie. Elisabeth Harmtodt, die im Fürstenfelder Traditionsgasthaus mit feinster, regionaler Kulinarik für das Wohl ihrer vielen Gäste sorgt, zählt damit zu den insgesamt 55 steirischen Wirtinnen, die in diesem Jahr mit der in der Steiermark hergestellten goldenen Anstecknadel für ihre Verdienste im Tourismus gewürdigt wurden. Zu den Gratulanten gesellte sich auch Bürgermeister Werner Gutzwar. "Die hohe Qualität, die im Gasthaus zur Post geboten wird, ist für Fürstenfeld enorm wichtig. Die bodenständige Küche des Hauses ist eine Visitenkarte unserer Stadt", freute sich auch der Bürgermeister über die Auszeichnung für die Fürstenfelder Wirtin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.