29.03.2017, 12:54 Uhr

Bunte Vielfalt in Feistritztal

Feistritztal profitiert von der touristischen Umgebung und von der guten Verkehrsanbindung. (Foto: Bergmann)

Die Gemeinde ist um die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts bemüht.

Mit der direkten Anbindung an die stark frequentierte Bundesstraße B54 sowie mit der Nord-Südachse auf der Landesstraße von Stubenberg nach Kaibing verfügt die Gemeinde Feistritztal über eine strategisch günstige Lage für Betriebsansiedelungen. "Wir wollen an der B54 zusätzliche Gewerbeflächen erschließen und die gute Verkehrsanbindung nutzen", hat für Bürgermeister Friedrich Wachmann Feistritztal gute Chancen, sich als Wirtschaftsstandort weiter positiv zu entwickeln. Attraktiv sind auch die moderaten Preise für Gewerbeflächen. Bei der Ansiedelung erhalten neue Betriebe rasche und unbürokratische Unterstützung seitens der Gemeinde.
Leitbetrieb ist der Pflasterprofi Schaffer in Kaibing, aber auch in der Kommune, die über ein modernes neues Gemeindezentrum verfügt, sind 19 Mitarbeiter beschäftigt. Feistritztal ist eher kleingewerblich strukturiert und punktet mit zahlreichen angestammten Traditionsbetrieben. Neben der bestens aufgestellten Gastronomie gibt es im Agrarbereich renommierte Betriebe, die landwirtschaftliche Produkte veredeln. Die Nahversorgung wird von selbständigen Kaufleute sichergestellt. "Die Gastronomiebetriebe in der Gemeinde profitieren natürlich auch von der Nähe zum Stubenbergsee und der Tierwelt Herberstein", so Wachmann.
Infos über freie Büroräumlichkeiten und verfügbare Gewerbäflächen gibt es im Gemeindeamt Feistritztal unter 03113/8866.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.