10.11.2017, 09:49 Uhr

Steirische Anlagenbauer holen Großauftrag aus den USA

Erfreut über den neuen Auftrag: BDI-Technikvorstand Markus Dielacher (Foto: BDI)

Der steirische Anlagenbauer BDI – BioEnergy International AG wird 2018 mit dem Bau einer Biodiesel-Anlage in Los Angeles beginnen.

Ist es zwar reiner Zufall, aber der Zeitpunkt könnte kaum besser sein: Während Markus Dielacher, Technikvorstand bei BDI gerade als Delegationsmitglied an der Zukunftsreise USA im Silicon Valley teilnimmt, kommt vom Kunden Crimson Renewable Energy, dem größten Biodiesel-Produzenten in Kalifornien, der Auftrag an BDI, eine neue Biodiesel-Anlage zu errichten. 

Zufriedene Kunden kommen wieder

Im Gespräch mit der WOCHE in San Francisco schildert Markus Dielacher, wie es zu dem Auftrag gekommen ist: "Wir haben mit Crismon bereits zusammengearbeitet, und zwar haben wir eine bestehende Anlage überholt und auf den neuesten Stand gebracht", "Nun sind die Kalifornier wieder auf uns zugekommen und haben uns mit dem Bau einer neuen Anlage beauftragt. Die Arbeitskräfte sind Amerikaner und wir machen das Supervising", berichtet der BDI-Technikvorstand.

Millionen fließen von den USA in die Steiermark

Genaue Zahlen will Dielacher mit Rücksicht auf den Kunden nicht nennen, doch "wir sprechen von einem zweistelligen Investitionsvolumen." Und ausruhen werden sich die Steirer auf diesem Großauftrag sicher nicht. "Die USA bieten ein riesiges Potenzial, da werden wir uns auch weiter engagieren", blickt Dielacher in die Zukunft.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.