10.10.2016, 15:38 Uhr

Tourismus-Lehrlinge aus dem Bezirk zählen zu den Besten

Die steirischen Teilnehmer freuen sich gemeinsam mit Obfrau Barbara Krenn über ihre Erfolge. (Foto: kolarik fotografie)
81 Tourismus-Lehrlinge aus ganz Österreich zeigten ihr Können beim Bundeslehrlingswettbewerb in den Kategorien „Küche“, „Service“ sowie „Hotel- und Gastgewerbeassistent“ in der Berufsschule Obertrum in Salzburg. Die steirischen Teilnehmer holten insgesamt sechsmal Silber sowie dreimal Gold. Wesentlichen Anteil daran hatten auch die Lehrlinge aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.
Juliana Mandl vom Seminarhotel Retter in Pöllauberg durfte sich über Silber in der Kategorie „Service“ freuen. Gold bei den Köchen ging unter anderem an Christoph Fürnschuss (Haberl & Fink, Walkersdorf). Mit der insgesamt zweithöchsten Punkteanzahl wurde Fürnschuss außerdem Vizestaatsmeister.
„Es macht mich stolz zu sehen, mit wie viel Engagement und Fleiß unsere steirischen Teilnehmer beim Bewerb mit dabei waren. Besonders schön ist natürlich, dass ihr Einsatz auch entsprechend belohnt wurde“, freut sich die Obfrau der Fachgruppe Gastronomie der Wirtschaftskammer Steiermark, Barbara Krenn. Fachgruppenobmann-Stellvertreter Klaus Friedl ergänzt: „Die Leistungen der jungen Mitarbeiter im Tourismus vor den Vorhang zu holen ist uns ein besonderes Anliegen. Diese jungen Menschen sind genau der Nachwuchs, den wir im heimischen Tourismus dringend brauchen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.