Friedensweg - Plöckenpass

Blick auf die italienische Seite des Plöckenpasses
13Bilder
  • Blick auf die italienische Seite des Plöckenpasses
  • hochgeladen von Lisa Lin

Am Allerseelen Tag beschlossen wir den Friedensweg am Plöckenpass ( eine ausgezeichnete Idee von Caro Guttner )zu gehen und uns die Stellungen der österreichischen, ungarischen und italienischen Soldaten hoch oben in den Bergen anzusehen.

Mit einem Rucksack voll Kerzen waren wir diesmal - zumindest beim Hinaufgehen - relativ schweigsam und in Gedanken versunken.

Was hat sich hier im ersten Weltkrieg wohl abgespielt? Gab es, abgesehen von der Kameradschaft der eigenen Soldaten , auch stille, unerzählte Geschichten der Menschlichkeit zwischen den sich bekämpfenden Soldaten?

Wie viele sind hier wohl an der Kälte, an Lungenentzündung gestorben?

Wie viel Hoffen, Trauer, Vermissen und ungelebte Emotionen sind mit diesem Ort verbunden ?

Auf einer Tafel dieses für jeden begehbaren "Freiluftmuseums" steht geschrieben, dass die Soldaten hier oben die Sinnlosigkeit des Krieges erkannt haben ( und teilweise wohl auch aufeinander angewiesen waren ). In welch schlimmen Gewissenskonflikt wurden die armen gebracht?
Was empfanden Soldaten -die wahrscheinlich meist gegen ihren Willen zum Töten gezwungen wurden - wenn sie tatsächlich einen Gegner trafen?
er-FOLG? Oder starb ihr Herz selbst einen kleinen Tod ? Unvorstellbar, unfassbar in so eine Situation gebracht zu werden.

Viele Fragen, die sich im Kopf formieren.....
....und da ist noch die Dankbarkeit. Jeder Tote einer zuviel.

An allen Stellungen entzündeten wir Kerzlein in stillem Gedenken an Menschen, die sehr viel geleistet haben, oft über ihre Kräfte hinaus.

Für den Aufstieg wählten wir einen 2,45 Stunden Weg durch herrliche Landschaft, unschwierig zu bewältigen.

Der Abstieg war allerdings mittelschwer bis schwierig.

Über einen gesicherten Klettersteig ging es steil bergab, die bis ins Tal sehr schmalen, steilen Weglein waren stellenweise vereist und jeder Schritt musste sicher und konzentriert gesetzt werden.

Alles in allem, ein sehr bewegendes, schönes Erlebnis.

Wo: Plu00f6ckenpass, 9640 Ku00f6tschach-Mauthen auf Karte anzeigen
Autor:

Lisa Lin aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

74 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



10 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.