"Geschichte macht unser Leben bunt"

Historiker Manfred Wassermann bei der Sommerjause. Er kennt die Geschichte der Gurina wie seine eigene Westentasche
  • Historiker Manfred Wassermann bei der Sommerjause. Er kennt die Geschichte der Gurina wie seine eigene Westentasche
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

DELLACH. Bei einer köstlich-leichten Sommerjause im beschaulichen Örtchen Dellach unterhielt sich die WOCHE mit dem Gailtaler Historiker Manfred Wassermann.
WOCHE: Herr Wassermann, welche Bedeutung haben Ausgrabungen für uns Menschen?
WASSERMANN: Ausgrabungen haben immer was mit der Identität der Gegend zu tun. Denn dadurch wird für die Nachwelt die Geschichte verständlich gemacht: wir erfahren, wer hat hier gelebt und wie? Nehmen wir das Beispiel Gurina in Dellach her. Vor 2.000 bis 3.000 Jahren, in der Hallstatt-, Kelten- und Römerzeit, war die Gurina eine bedeutende Siedlung. Schon 1000 vor Chr. existierte dort ein Tempel mit einer Opferstätte. Und genau diese Geschichte unserer Vorfahren gehört zu Dellach dazu.
Warum hat der Mensch das Bedürfnis in der Vergangenheit zu stöbern?
Es ist das Bedürfnis, nach seinen Wurzeln, nach der eigenen Identität zu suchen. Das fängt schon im Kleinen, z.B. bei der Ahnenforschung in der Familie statt. „Woher komme ich?“ ist eine uralte Frage der Menschheit. Es gibt kein Volk, das nicht versucht hat, für die Nachwelt seine Geschichte festzuhalten.
Was ist für Sie als Historiker das Spannende an Ihrer Arbeit?
Wenn ich bei Ausgrabungen hautnah dabei sein kann und den prähistorischen Spuren folgen darf.
Gab es ein einschneidendes Erlebnis?
1993, als wir mit dem Archäologen Paul Gleirscher bei den Ausgrabungen auf der Gurina auf einen sensationellen Fund gestoßen sind: eine Nebenbestattung mit entsprechenden Grabbeigaben.
Dellach hat sich die Ausgrabungen auch für touristische Zwecke zunutze gemacht. Wird Kultur im Tourismus nicht oft stiefmütterlich behandelt?
Doch, leider! Der sogenannte Kulturtourismus wird bei uns im Gailtal oft belächelt, sogar von einigen Touristikern selbst. Doch wir haben mehr als die Lifte und Pisten am Nassfeld zu bieten. Der Gast ist interessiert daran, etwas über die Geschichte, die Menschen und das Gebiet zu erfahren, in dem er Urlaub macht. Wir sind zu wenig stolz auf unsere eigene Geschichte. Es mangelt uns an Selbstbewusstsein. Wir präsentieren uns nach außen zu wenig. Im Vintschgau hat jeder Ort ein Museum. Von diesem Beispiel könnte man auch im Gailtal noch einiges lernen.
Mitunter ist für manche der Begriff Geschichte mit etwas Langweiligem, Verstaubtem gekoppelt.
Im medialen Zeitalter ist es sicher eine Herausforderung Geschichte schmackhaft zu machen. Es kommt auch darauf an, wie man sie präsentiert.
Warum ist das Auseinandersetzen mit unserer Vergangenheit wichtig?
Im jüdischen Museum in Berlin steht der Satz geschrieben: Alles was war, kann wieder sein. Das ist sehr treffend. Geschichte wiederholt sich, und man kann aus der Geschichte, der Vergangenheit vieles lernen. Sie bringt uns zum Nachdenken, wie im Falle des Nationalsozialismus. Wenn man beobachtet, dass diese NS-Gesinnung teilweise wieder aufflackert, ist das schon alarmierend. Natürlich gibt es in jeder Epoche solche „dunklen Stunden“. Doch abgesehen davon gibt es viele schöne Errungenschaften. Wir wären arm, wenn wir die Erzählungen nicht hätten. Geschichte bereichert unser Leben, sie macht es bunt.

ZUR PERSON:
Name: Manfred Wassermann

Geb.: 30. 11. 1944

Wohnort: Dellach im Gailtal

Familienstand: verwitwet. Drei Kinder: Bärbel, Marion und Michael. Wassermann lebt derzeit in Lebensgemeinschaft

Beruf: Historiker, Gymnasiallehrer

Hobbies: Wandern, Lesen, Singen (Er ist Sänger im Kirchenchor St. Daniel)

Wassermann ist seit 1992 Obmann vom Historischen Verein Dellach.

Autor:

Iris Zirknitzer aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.