Iny Lorentz zu Besuch in Arnoldstein

Erich Kessler (li.) freute sich, Iny Lorentz (3.vl.) in der Gemeinde Arnoldstein begrüßen zu können
  • Erich Kessler (li.) freute sich, Iny Lorentz (3.vl.) in der Gemeinde Arnoldstein begrüßen zu können
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

ARNOLDSTEIN. Im Zuge von Recherchearbeiten für ihren neuen Roman wurden die unter dem Pseudonym Iny Lorentz bekannten Autoren Iny Klocke und Elmar Wohlrath („Die Wanderhure“, „Die Kastratin“ etc.) vom Arnoldsteiner Bürgermeister Erich Kessler empfangen. Gemeinsam wurde die Klosterruine Arnoldstein besucht, deren Sage um die „Weiße Rose von Arnoldstein“ sowie die Einflüsse der Gebrüder Fugger aus Augsburg die Grundlage für ihr neues Werk sein werden. Nach den geschichtlichen Ausführungen durch Bernhard Wolfsgruber ging es begleitet von Regisseur Alfred Meschnigg ua. weiter nach Raibl und Moggio, wo zusätzliche historische Informationen über die Dreiländerregion eingeholt wurden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen