Hermagor
Bub von Diensthund gebissen

Der verletzte Bub wurde mit der Rettung ins LKH Villach gebracht.

Ein 5-jähriger Bub wurde von einem 2-jährigen Malinois in den rechten Oberarm gebissen und musste ins LKH Villach eingeliefert werden.

HERMAGOR. Am Freitag, 3. Jänner, legte ein 53-jähriger Diensthundeführer der LPD Kärnten am Grundstück seines Wohnhauses in Hermagor Such- und Bringgegenstände zum Üben mit seinem Diensthund aus.

Personengruppe näherte sich unbemerkt

Zu dieser Zeit näherten sich eine 23-Jährige, ihr Freund sowie ein 5-jähriger Bub der Grundstücksgrenze, die bis dato nicht komplett eingefriedet ist. Der 53-Jährige bemerkte die nähernden Personen zunächst nicht. Der Diensthund, ein 2-jährige Malinois, lief auf die Personengruppe zu, stoppte vor ihnen und verhielt sich unauffällig.

Hund biss in Oberarm

Als der 5-Jährige zu schreien und zappeln anfing, erfasst der Hund den Bub am rechten Oberarm. Der 53-jährige konnte den Hund sofort von dem Buben trennen. Das Kind erlitt durch den Hundebiss Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das LKH Villach gebracht. Im Krankenhaus wurde der Bub kurzfristig stationär behandelt. Der Diensthundeführer und der Hund standen zum Zeitpunkt des Vorfalles nicht im Dienst, auch war der Hund nicht angeleint bzw. trug er auch keinen Maulkorb. Zusätzlich war der Hund auch nicht als Polizeihund gekennzeichnet.

Autor:

Lara Piery aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen