FF St. Lorenzen/Lesachtal feierte 105-jähriges Jubiläum

GFK Martin Guggenberger, BFK-Stv. Georg Zankl, BFK OBR Rudolf Robin, AFK-Stv. Josef Zankl und Kommandant Gerd Guggenberger
10Bilder
  • GFK Martin Guggenberger, BFK-Stv. Georg Zankl, BFK OBR Rudolf Robin, AFK-Stv. Josef Zankl und Kommandant Gerd Guggenberger
  • Foto: FF St. Lorenzen
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

ST. LORENZEN/LESACHTAL. Am 20. Juni feierte die Freiwillige Feuerwehr St. Lorenzen im Lesachtal ihr 105-jähriges Jubiläum.

Appell zur Freiwilligkeit
Zahlreiche Fest- und Ehrengäste sowie Feuerwehrabordnungen aus den Bezirken Hermagor und Osttirol erschienen Samstag abends in der Pfarrkirche St. Lorenzen. Herr Pater Joseph zelebrierte das Amt und gedachte der lebenden und verstorbenen Kameradinnen und Kameraden. Der Kirchenchor St. Lorenzen unter der Leitung von Michael Lexer umrahmte die Messe auf stimmungsvolle Weise. Anstelle des Festaktes entschloss sich die Feuerwehr - passend zum Dankgottesdienst in der Pfarrkirche – Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Robin als Festvortragenden zu gewinnen. Dieser baute eine starke Brücke zwischen Kirche und Feuerwehr. Er referierte mit sehr beeindruckenden Worten über die Herausforderungen der Zukunft und die Bereitschaft zur Freiwilligkeit und Zusammenarbeit. Eingeleitet wurde seine Ansprache mit sehr ansprechenden musikalischen Klängen von Sarah und Jasmin Lexer, den beiden jungen Damen, die mit diesem Jahr als erste Frauen in die Feuerwehr St. Lorenzen eingetreten sind.


Festzug zum Konzert der Lesachtaler Bauernkapelle

Nach dem Dankesgottesdienst marschierten die Feuerwehrkameradinnen und Kameraden, begleitet von der Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen unter der Leitung von Gerald Kubin, in Form eines Festzug durch den Ort zum Kultursaal. Dort konzertierten die MusikerInnen für die vielen FestbesucherInnen, die trotz niedriger Temperaturen gute Laune verbreiteten. Nach dem gelungenen Abendkonzert spielte die Gruppe „Auszeit“ im Kultursaal St. Lorenzen zum Tanz auf.

Kommandant OBI Gerd Guggenberger konnte auch Bgm. Johann Windbichler, Vizebgm. Josef Rauter, Vizebgm. Gerald Kubin, Bürgermeister a. D. Franz Guggenberger, Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Robin, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. Georg Zankl, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stv. Josef Zankl und Gemeindefeuerwehrkommandant Martin Guggenberger beim Jubiläumsfest herzlich begrüßen.

Die Angemessenheit des Festablaufes und die Kameradschaftlichkeit der befreundeten Feuerwehren begeisterten
Vor fünf Jahren feierte die Feuerwehr St. Lorenzen im großen Rahmen ihr 100-jähriges Bestandsjubiläum. Die Segnung einer neuen Tragkraftspritze im Anschluss an die feierlich zelebrierte Festmesse war damals ebenso ein Bestandteil des runden Festes, wie die Herausgabe einer umfassenden Jubiläumsfestschrift, wie die Gestaltung eines Festzuges durch das Dorf mit Geräteschau, wie die vielbeachtete Vorführung der neu gegründeten Feuerwehrjugend und viel mehr. Mit dem Fest verbunden war auch das große St. Lorenzner Heimattreffen. Diesmal – im „halbrunden“ Jubiläumsjahr - entschied sich die St. Lorenzner Feuerwehr für einen kleineren, dem Anlass angemessenen Rahmen, der wegen des qualitätsvollen Ablaufes die TeilnehmerInnen vollauf begeisterte.

Autor:

Iris Zirknitzer aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.