Lesachtal holt sich den goldenen Helm

Sieger: die FF Birnbaum
15Bilder

HERMAGOR. Erstmals wurde die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren in Hermagor ausgetragen. Die Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See errichtete dafür einen neuen Bewerbsplatz auf der Gemeindesportanlage. Der Platz wurde im Rahmen der Eröffnungsfeier von Bezirksfeuerwehrkurat Dechant Andreas Tonka gesegnet. Für die Durchführung dieser Großveranstaltung waren die 14 Feuerwehren der Gemeinde unter der Federführung der FF Hermagor und dem Gemeindefeuerwehrkommando verantwortlich. Rund 250 Leute kümmerten sich um die Organisation.

Die Sieger der Aktiven

In der Kategorie Bronze A konnte die 7. Gruppe der FF Birnbaum (Bezirk Hermagor) den Goldenen Helm ins Lesachtal holen. Die 2. Gruppe der FF Flattach/Fragant (Bezirk Spittal/Drau) siegte in Bronze B. In Silber A konnte die 6. Gruppe der FF St. Margarethen ob Töllerberg (Bezirk Völkermarkt) den Goldenen Helm in Empfang nehmen. Der erste Platz in Silber B ging an die 3. Gruppe der FF Puch (Bezirk Villach-Land).

Die Sieger der Feuerwehrjugend

Gleich zwei Goldene Strahlrohre holte sich die Feuerwehrjugend Schwabegg aus dem Bezirk Völkermarkt, nämlich in den Gruppenbewerben um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und in Silber. Bei den Landesfeuerwehrjugend-Einzelbewerben siegte Roman Jonach (FWJ Kellerberg, Bezirk Villach-Land) in Bronze A, Fabian Skubl (FWJ Schwabegg) in Bronze B und Amelie Unterkreuter (FWJ Irschen, Bezirk Spittal/Drau) in Silber. Als Gäste nahmen Feuerwehrjugendgruppen aus Hollenthon (Niederösterreich), Mariapfarr und Tamsweg (Salzburg) an den Feuerwehrjugendbewerben teil.
Für eine feierliche musikalische Umrahmung sorgte die Polizeimusik Kärnten. Im Zuge der Siegerehrung präsentierten die FF Puch und die FF Töplitsch einen Löschangriff nach den internationalen Regeln, bevor sie offiziell zu den Internationalen Feuerwehr Wettbewerben vom 9. bis 16 Juli in Villach verabschiedet wurden.

Ehrengäste

Bei der Siegerehrung zeigten zahlreiche Ehrengäste durch ihre Anwesenheit ihre Wertschätzung gegenüber den Kärntner Feuerwehren und der Feuerwehrjugend. In ihren Grußworten gratulierten Landeshauptmann Peter Kaiser, Dritter Landtagspräsident Josef Lobnig, Landesfeuerwehrkommandant Rudolf Robin, Bürgermeister Siegfried Ronacher und Vizebürgermeister Leopold Astner zu den erbrachten Leistungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen