Lichtmess: Ein alter Brauch wird gelebt

Sepp Götz vor seiner Schuhmacherwerkstätte in Bad Bleiberg
  • Sepp Götz vor seiner Schuhmacherwerkstätte in Bad Bleiberg
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

BAD BLEIBERG. In Bad Bleiberg war es diesen Winter besonders kalt; der Kältepol Österreichs mit Tagestemperaturen um minus 20 Grad. Das scheint jetzt hoffentlich vorbei zu sein, denn die Sonne kehrt nach drei Monaten wieder ins Bleiberger Hochtal ein.
Traditionell wird sie mit Brot, Milch und Salz begrüßt, damit sie im neuen Jahr recht oft scheinen möge. „Diese Tradition habe ich von meiner Mutter übernommen“, sagt Sepp Götz und freut sich: "Die Sonne scheint wieder in meine alte Schuhmacherwerkstatt, und nach den langen Wintermonaten freut man sich besonders auf die Helligkeit und Lebensfreude."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen