Ideen-Workshop
Nassfeld meets Hollywood

Initiatoren-Team: (hinten stehend v.l.n.r) Hans-Peter Eder (Padre Azul), Andrea Aschenbrenner und Mario Eichelhardt (Alm Resort Nassfeld), Bernd Rausch und Herbert Waldner (Riedergarten Immobilien), Patrick Knapp-Schwarzenegger, (vorne sitzend v.l.n.r.) Anneliese und Martin Waldner (Hotel Gartnerkofel)
4Bilder
  • Initiatoren-Team: (hinten stehend v.l.n.r) Hans-Peter Eder (Padre Azul), Andrea Aschenbrenner und Mario Eichelhardt (Alm Resort Nassfeld), Bernd Rausch und Herbert Waldner (Riedergarten Immobilien), Patrick Knapp-Schwarzenegger, (vorne sitzend v.l.n.r.) Anneliese und Martin Waldner (Hotel Gartnerkofel)
  • hochgeladen von Hans Jost

Riedergarten Immobilien lud kürzlich zum Ideen-Workshop am Nassfeld.

NASSFELD (jost). Etwa 70 Personen folgten am 22.Jänner dem Aufruf von Riedergarten Immobilien, an der Ideen-Werkstatt für innovative Denker der Region teilzunehmen. Im Hotel Gartnerkofel am Nassfeld wurden in Arbeitsgruppen verschiedenste Ideen rund um die Themen Tourismus, Wirtschaft, Arbeitswelt und Zukunft Nassfeld diskutiert. Unter den Teilnehmern waren zahlreiche Vertreter aus den Regionen Gail-, Gitsch-, Lesachtal und Weissensee: Tourismusverantwortliche, Politiker, Wirtschaftstreibende.

Prominente Gäste

An der Diskussion nahm auch Patrick Knapp-Schwarzenegger, Hollywood-Rechtsanwalt und Neffe von Arnold Schwarzenegger, teil, der die Vorteile des Skigebietes und der umliegenden Regionen aus seiner Sicht aufzeigte. „Wenn eine ganze Region gemeinsam an einem Strang zieht, können viele der innovativen Ideen verwirklicht werden“, zeigt sich Patrick Knapp-Schwarzenegger am Ende der Veranstaltung überzeugt.
Vor Ort war auch Unternehmer Hans-Peter Eder, Erfinder des Nobel-Tequila „Padre Azul“, der nicht nur wertvolle Diskussionsbeiträge lieferte, sondern auch seinen Tequila zur Verkostung anbot.
Para-Skifahrer Markus Salcher beteiligte sich ebenso durch seine Sicht auf mögliche Chancen für das Nassfeld an den Ideen-Workshops.

Resort Sonnenalpe

Riedergarten Geschäftsführer Herbert Waldner stellte an diesem Abend auch sein jüngstes Projekt „Alm Resort Sonnenalpe“ vor, das vom Klagenfurter Bauträger demnächst unmittelbar nordwestlich des Grenzüberganges Nassfeld auf rund 20.000 Quadratmetern Fläche entstehen wird. Durch das Hoteldorf-Projekt werden 500 Betten in der Region geschaffen, um die touristische Entwicklung am Nassfeld voranzutreiben. „Das Projekt hat für uns einen ganz besonderen Stellenwert, weil uns das Nassfeld sehr am Herzen liegt“, erklärt Herbert Waldner, der mit seinem Unternehmen bereits seit über 15 Jahren am Nassfeld tätig ist. „Wir wollen das Potenzial an Ideen nutzen, um gemeinsam mit bestehenden Organisationen die Region voranzubringen. Deshalb haben wir die Denker und Macher der Region zu diesem Abend eingeladen.“ Der Bau des „Alm Resort Sonnenalpe“ soll im Frühling 2021 beginnen und rund zwei Jahre dauern. Kurz vor Weihnachten gab der Gemeinderat der Stadtgemeinde Hermagor-Presseggersee „grünes Licht“ für dieses Projekt.

Skitag mit Franz Klammer

Im Vorfeld des Workshops fand ein gemeinsamer Skitag mit Skilegende Franz Klammer statt, an dem rund 15 Personen aus der Region teilnahmen. Auch Patrick Knapp-Schwarzenegger und Hans-Peter Eder stellten gemeinsam mit Riedergarten-Geschäftsführer Bernd Rausch ihre Skikünste unter Beweis.

Autor:

Hans Jost aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen