Nötsch: Vierjähriger schaltet Güllepumpe ein und löst Umweltalarm aus

Die Jauche floss über Wiesen, Straßen und in einen Bach
  • Die Jauche floss über Wiesen, Straßen und in einen Bach
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

NÖTSCH. Am 21. Mai gegen 11 Uhr war ein 40-jähriger Landwirt mit Ausführen von Gülle auf ein Feld in der Gemeinde Nötsch im Gailtal, Bezirk Villach-Land, beschäftigt. Während er die Gülle auf seinem Feld aufbrachte, begab sich sein knapp 4-jähriger Sohn zur Güllepumpe und schaltete diese ein. Es ergossen sich ca. drei Kubikmeter Gülle übers Grundstück, weiter auf eine Gemeindestraße und die Kerschdorfer Landesstraße L 35. Dabei gelang auch Gülle in einen derzeit nicht wasserführenden Bach. Mittels Akkupumpe wurde die Gülle auf ein Feld gepumpt. Die L 35 war für die Reinigung durch die FF ca. eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Gefahr für die Umwelt bestand keine. Der Landeschemiker wurde vom Vorfall in Kenntnis gesetzt. Im Einsatz waren die FF St. Georgen, Kerschdorf-Wertschach mit einem Tankwagen, zwei Löschfahrzeugen und 19 Mann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen