Touristiker jubeln wegen Wetten dass...?-Nassfeld-Wette

Via Live-Schaltung wird die Nassfeld-Wette zu „Wetten dass ...?“- Moderator Markus Lanz nach Karlsruhe "transportiert"
2Bilder
  • Via Live-Schaltung wird die Nassfeld-Wette zu „Wetten dass ...?“- Moderator Markus Lanz nach Karlsruhe "transportiert"
  • Foto: ZDF
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

NASSFELD. Die ZDF-Samstagabendshow „Wetten dass ...?“ ist am Samstag, 25. Jänner, zu Gast am Nassfeld – mit einer spannenden Außenwette im Schnee. Das Spektakel, das sich auf den Hängen zwischen der Talstation und der 1. Bergstation des Millennium-Express am Gmanberg abspielt, wird die Augen von rund sieben Mio. Zusehern aus dem deutschsprachigen Raum aufs Nassfeld richten.

Zwei Helden, eine Wette

Bei der Außenwette vom Nassfeld wird der österreichische Ex-Rallye-Staatsmeister Willi Stengg den „Herminator“ Hermann Maier herausfordern. Er wettet, dass er den „Herminator“ in seiner Paradedisziplin, dem Ski-Abfahrtslauf, schlagen kann. Moderiert wird die Außenwette von Mirjam Weichselbraun und Matthias Schweighöfer.

Werbung für die Region
Das Großereignis hat laut Tourismusdirektor Kurt Genser für die Region auch einen werbewirksamen Effekt. "Das Event bringt uns eine Steigerung des Bekanntheitsgrades und des Image des Nassfelds. Es ist eine einmalige Chance einem Millionenpublikum im deutschsprachigen Raum via Fernsehen mitzuteilen, dass es im Südwesten Kärntens, direkt an der italienischen Grenze, eine der Top-10-Skidestination Österreichs gibt."
Welche geschätzten monetären Einnahmen die Veranstaltung de facto der Region bringt, dazu wollte Genser keine voreiligen Prognosen abgeben. "Der gerne und vielfach verwendete Begriff „unbezahlbare Werbung“ wird von uns nicht strapaziert, wohl wissend, dass mehrfache Nennungen des Markennamens Nassfeld in Kärnten verbunden mit Livebildern aus der Skidestination sicherlich vielen der über sieben Millionen Fernsehzuschauer im Gedächtnis bleiben werden", betont Genser. "Natürlich hoffen wir, dass sich dann viele bei der Wahl ihres Winterurlaubsgebietes an das Nassfeld erinnern werden und in weiterer Folge auch bei uns buchen", so Genser.

50.000 Euro
Die Umsetzung dieses Projektes ist nur mit einer entsprechenden Anzahl an Partnern möglich: In diesem Fall sind es die Bergbahn, die Karnische Incoming GmbH, Karnische Tourismus GmbH, Kärnten Werbung und Tourismusinformation Hermagor, Betriebe wie Zum Alois, Bärenhütte, GH Winkler, Hotel Ederhof, Jokl-Hütte, die Skischule, Sportvereine und die Feuerwehr.
Genser: "Unser Beitrag für „Wetten dass ...?“ betrifft vor allem die Unterbringung und Verpflegung der 50 ZDF-Mitarbeiter, der Moderatoren und Promis, den Streckenaufbau, die Präparierungen der Piste, die Installierung der Public Viewing- und Fanzonen und vieles mehr."
Insgesamt ist ein Betrag von 50.000 Euro für die oben angeführten Leitungen veranschlagt, der laut Genser in bar bzw. in Arbeitsleistungen eingebracht wird.
Die Fanzonen bei der Talstation, der Jokl-Hütte und beim Ederhof sind auf 800 bis 1.200 Personen ausgerichtet.

ZUR SACHE
Die Geschehnisse auf der Bühne der Stadthalle in Karlsruhe, auf der Moderator Markus Lanz seine Wettgäste begrüßt, lässt sich in den Public-Viewing-Zonen auf Großbildschirmen live mitverfolgen.

Die angesagten Fanzonen für den 25. Jänner: Talstation Millennium-Express, Ederhof und Jokl´s Hütte. Sie heißen ihre Gäste ab 19 Uhr willkommen, ab 20.15 Uhr erfolgt dann die Liveschaltung zu „Wetten dass ...?“ nach Karlsruhe.
Zwischen den Fanzonen verkehrt ein Bus-Shuttle.

Sieben Kamerapositionen werden aufgebaut, viele Kilometer an Kabel verlegt. Der ZDF reist mit 50 Personen an, die seit Montag daran arbeiten, dass eine perfekte Übertragung gewährleistet ist.

Via Live-Schaltung wird die Nassfeld-Wette zu „Wetten dass ...?“- Moderator Markus Lanz nach Karlsruhe "transportiert"
Wird von Ex-Rallye-Staatsmeister Willi Stengg  herausgefordert: Hermann Maier
Autor:

Iris Zirknitzer aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.