"Was Männer können, das können wir auch!"

Bei den Göriacher Eishockeydamen ist der U15 Torhüter Marcel Moser (vorne 3.v.r.) als einziger männlicher Spieler Hahn im Korb
  • Bei den Göriacher Eishockeydamen ist der U15 Torhüter Marcel Moser (vorne 3.v.r.) als einziger männlicher Spieler Hahn im Korb
  • Foto: ASKÖ Göriach/Gerald Winkler/KK
  • hochgeladen von Peter Tiefling

GÖRIACH (Peter Tiefling). Ist die heurige Eishockeymeisterschaft der Göriacher Herrentruppe in der Kärntner Unterliga Mitte nach dem Halbfinalausscheiden (Velden II) bereits gelaufen, hat die Frauenmannschaft noch ihren Saisonhöhepunkt vor sich. Am kommenden Samstag geht es in der Steindorfer Kunsteishalle um einen gelungenen Saisonausklang. „Wir haben schon beim Turnier in Welsbach (Italien) mit dem Sieg (2:0) über die Paternioner Tigers unser Können aufblitzen lassen. Nun wollen wir diese Leistung bestätigen“, sagt Mannschaftsführerin Nicole Galle.

Die Gründerinnen

Nicole war es auch, die vor etwas mehr als zwei Jahren, gemeinsam mit Petra Tschinderle, Martina Schnabl und Katharina Schnabl die Idee hatte, eine Göriacher Frauenmannschaft zu gründen. „Viele von uns waren bei den Herrenspielen als Fan immer allgegenwärtig. Aber, immer nur zuschauen, ist auf Dauer auch nicht das Gelbe vom Ei", sagt Galle. So reifte der Wunsch nach einer eigenen Mannschaft und der Gedanke - was unsere Männer können, sollten wir Frauen auch können - war Gründungsmotor. “ 

Männliches Trainerduo

Nur bei der Trainerfrage gab es weiblichen Engpass. „Hier muss ich eingestehen, für diese Position ist das männlichen Geschlecht besser geeignet. Mit meinem Lebensgefährten Christoph Marko und Singleman Daniel Kaiser haben wir ein allseits anerkanntes Trainerduo“, sagt Galle. Zweimal pro Woche wird im Eisstadion Göriach trainiert. An diesen Tagen übernehmen dann die Ehemänner oder Großeltern den Kinderdienst. „Es gibt auch eine Trainingsgemeinschaft mit den Villacher Gibsy Girls (Damenbundesliga) in der Villacher Stadthalle. Davon profitiert meine Mannschaft sehr und konnte auch sichtbare Entwicklungsschritte setzten“, sagt Trainer Christoph Marko.

Wichtigster Mann

Wenn sich kommenden Samstag in der Ossiacherseehalle/Steindorf die Teams von Paternion, Toblach und Steindorf mit dem Gö-Girls duellieren, wird bei den Göriacherinnen aber der fünfzehnjährige Marcel Moser der wichtigste Mann sein. Er ist im Damenteam der Torhüter. "Das Reglement erlaubt einen männlichen U16-Torhüter. Da Paternion auch mit einem Torhüter antritt, herrscht Chancengleichheit“, sagt Galle.

Zur Sache

Verein: ASKÖ GÖRIACH
Mannschftsnamen: Gö-Girls
GÖ-Teamspielerinnen: Miriam Berger, Xenia Kolig, Lisa-Marie Koller, Stefanie Aichholzer, Jasmin Moser, Eva Mörtl, Innes Mörtl, Sophia Pewal, Sandra Rauscher, Vanessa Rauscher, Leonie Roth, Katharina Schnabl, Martina Schnabl, Anna Tschinderle, Petra Tschinderle, Julia Tschofenig, Sarah Vilgut, Nina Winkler, Nicole Galle (Mannschaftsführerin), 
Torhüter: Marcel Moser
Trainerteam: Christoph Marko Daniel Kaiser

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen