"Bussi, Bussi, Lei Lei" für Kötschach-Mauthen

Historische Urkunde
9Bilder

KÖTSCHACH-MAUTHEN (nic). Fasching soll nicht nur dem Publikum, sondern auch den Akteuren Spaß machen. Getreu diesem Motto lädt die Faschingsgilde Kötschach-Mauthen seit 1980 in jedem Jahr zu ihren Sitzungen ein und schafft es stets aus den eigenen Reihen ein begeisterndes Programm auf die Beine zu stellen.
"Im letzten Jahr war sogar der Bundespräsident Fischer auf unserer Bühne," erinnert sich Pressesprecherin Monika Ohl. "Alle waren von dem Auftritt von Josef Zoppoth restlos begeistert.
Ein echtes Highlight ist auch stets der Auftritt des Kötschacher Männerballets. "In jedem Jahr denken wir, das lässt sich nicht steigern, aber unsere 16 Tänzer schaffen es doch in jedem Jahr aufs Neue," sagt sie.
Viel vom Programm der Session 2013/14 wird noch nicht verraten. Der Saal ist zwei Mal ausverkauft, die ersten Proben finden statt, doch die Details sollen eine Überraschung werden. Das Männerballett ist daher auch diesmal sicher dabei.
Eine "feste Größe" und eine Besonderheit in Kötschach-Mauthen sind auch die Prinzenpaare. Es gibt ein Kinderprinzenpaar und auch zwei erwachsene Hoheiten, die das Narrenvolk noch bis zum Aschermittwch am 11. Februar "regieren".
Aline I. (Thurner) und Paul I. (Sagmeister) sind das Kinderprinzenpaar. Bei den Erwachsenen sind Simone II. (Rieder) und Hubert I. (Stefan) zu Hoheiten auf Zeit geworden. Ihre Regentschaft steht im Mittelpunkt dieser Session. Gern sind die Paare auch Gast bei anderen Sitzungen in der Region.
Zu den festen "Größen" der Gilde gehören auch die uniformierte Garde und der Gildenchor, die beide ihre Beträge zur estaltung des Abendprogramms leisten.
Erstmals urkundlich ewähnt wurde die Faschingsgilde Kötschach-Mauthen im Jahr 1906. "Danach gab es bei den Aktivitäten aber bis 1980 immer wieder Pausen," erklärt Monika Ohl, die sich mit der Geschichte intensiv beschäftigt hat. Das Präsidium, der rund 150 Mitglieder umfassenden Gilde bilden derzeit Sonja Hartlieb und ihr Vize Erich Wegscheider.
Bis zu den Sitzungen in etwa drei Wochen wird jetzt noch fleißig geprobt und organisiert. Dabei helfen alle zusammen. "Wir sind eine große Faschingsfamilie zwischen 18 und 70 Jahren," sagt Monika Ohl mit stolz.
Und bevor es wieder lautstark "Lei, Lei, Bussi, Bussi" in Kötschach-Mauthen heißt, wird noch so mancher Gag geprobt und so mancher Schalk herausgefordert werden.

Autor:

Nicole Schauerte aus Villach Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.