Der Gailtaler Ski-Exportriese

Im November 2015 landete das "Capita Mutterschiff" in Feistritz an der Gail – mit einer Produktionsfläche von ca. 5.000 m²
2Bilder
  • Im November 2015 landete das "Capita Mutterschiff" in Feistritz an der Gail – mit einer Produktionsfläche von ca. 5.000 m²
  • Foto: H. Jost
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

FEISTRITZ/GAIL (iz). Die "Capita" MFG am Standort in Feistritz an der Gail produziert über 100.000 Winter und Sommersportgeräte für den Weltmarkt. Die Hauptmärkte sind die USA, Kanada, Japan, China, Australien sowie die ganze EU.

Umsatz gestiegen
"Die Exportquote lag im Jahr 2016 noch bei 95 % des Gesamtumsatzes", informiert Geschäftsführer Michael Kollmann und ergänzt: "Der Österreichische Markt hat sich seit der Eröffnung in Feistritz/Gail im November 2015 sehr gut entwickelt. Im Jahr 2017 konnte der Inlandsumsatz aufgrund der Gewinnung eines Neukunden im Sommersport sowie die Steigerung der Eigenmarke "Capita" um 150 % gesteigert werden."
Die Capita investiert im Jahr 2017 rund zwei Mio. Euro in neue Technologien sowie in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Aktuell werden für den Standort junge, engagierte Mitarbeiter für ein Traineeprogramm für eine neue Produktlinie gesucht. Die Ausbildung dauert zwischen 12 und 18 Monate, aktuell sind noch vier Stellen frei.

Im November 2015 landete das "Capita Mutterschiff" in Feistritz an der Gail – mit einer Produktionsfläche von ca. 5.000 m²
Capita-Geschäftsführer Michael Kollmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen