Tag des Bieres
Ein Hoch auf regionales Bier

Loncium-Chefs zeigen anlässlich des internationalen Tag des Bieres mit einer Versteigerung Sozialkompetenz.
5Bilder
  • Loncium-Chefs zeigen anlässlich des internationalen Tag des Bieres mit einer Versteigerung Sozialkompetenz.
  • hochgeladen von Hans Jost

Am heutigen Freitag (7. August) ist der internationale Tag des Bieres. Alois Planner und Klaus Feistritzer brauen in Kötschach-Mauthen das „Loncium“-Bier.

KÖTSCHACH-MAUTHEN. Am heutigen „Feiertag“ für Bierliebhaber wird auch in der Mauthner Privatbrauerei Loncium das Lieblingsgetränk der Österreicher gewürdigt. Die kleine, feine Biermanufaktur wurde von Alois Planner und Klaus Feistritzer im Jahr 2008 gegründet. Die beiden Gailtaler Freunde zelebrieren fernab von Massenproduktionen Biergenuss auf höchstem Niveau, ihre Brauerei zählt inzwischen zu einer der innovativsten und „craftigsten“ Kleinbrauerein Österreichs. Die innovativen Gailtaler Braukünstler vereint die Liebe zu Tradition und Handwerk sowie die Freude über zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen für ihre ausgefallenen Bierkreationen.

Gemeinsamer Biergenuss

Zum internationalen Tag des Bieres stellen die Bierbrauer fest: „Mit Freunden Biere aus verschiedensten Ländern mit regionalen Stilen zu trinken, ist doch die schönste Möglichkeit, die Vielfalt dieses Getränks zu feiern und die Welt zu vereinen. Wenn man bedenkt, wie viel Kultur in diesem Genusstrunk steckt, schlägt unser Brauer-Herz natürlich höher.“

Ein „himbeeriges“ Bier 

Während des Corona-Lockdowns hatten die Brauer aus Kötschach-Mauthen die einzigartige Idee, ein Raspberry Ale, also ein Rosé-Bier, zu kreieren. Dem Bier wurden 200 Kilogramm Himbeerpüree zugefügt, nach siebenwöchiger Lagerung wurde es in Flaschen abgefüllt. „Das kreative Getränk mit der feinen Himbeernote wurde sofort zum süffigen Sommerhit und fand nicht nur bei Bierliebhabern großen Anklang – nicht zu süß, schön spritzig, also der perfekte Aperitif“, freuen sich die Bierbrauer über ihre neueste Erfindung.

Bier für den guten Zweck

Der edle Bierstoff neigte sich aber langsam seinem Ende zu. So entstand die Idee, die beiden letzten Flaschen Raspberry Ale (Rosè) gemeinsam mit einem Rosé-Dinner für zwei Personen im Bierhotel Loncium zu versteigern. „Wir haben uns entschlossen, den Reinerlös der Kärntner Krebshilfe zu spenden und hoffen mit der karitativen Aktion viele Gönner zu erreichen“, regen Planner und Feistritzer zur zahlreichen Teilnahme an.
Zusätzlich zum Spendenkonto bei der Dolomitenbank Kötschach-Mauthen (AT20 40730 105600 15206) steht während des Aktionszeitraums bis 18. August im „Loncium Brew Pub“ eine Spendenbox bereit. Die Biermanufaktur Loncium zeigt mit dieser beispielhaften sozialen Initiative, dass ihr Herz nicht nur für das Bier schlägt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen