Lanmedia setzt auf Monitorwerbung

Iris und Andreas Lanner mit einem ihrer Produkte: dem Journal "Meine Freizeit"
2Bilder
  • Iris und Andreas Lanner mit einem ihrer Produkte: dem Journal "Meine Freizeit"
  • hochgeladen von Iris Zirknitzer

HERMAGOR. Wenn es darum geht, wie man eine Botschaft rasch, effizient und medien- und werbewirksam ins rechte Licht rückt und zu den Menschen transportiert, ist Andreas Lanner Spezialist dafür. Mit seiner Werbeagentur „lanmedia“ setzt der 45-jährige gebürtige Lesachtaler stets neue Akzente am Werbehimmel. „Texte zu verfassen und Werbung zu gestalten haben mich seit jeher fasziniert“, sagt Lanner über seine Passion. Nach einem Ferialjob bei der Kleinen Zeitung schrieb er einige Jahre für ein Gailtaler Lokalmagazin. Der Drang und Wunsch, sich selbständig zu machen, wurde jedoch immer größer.

Eigenes Magazin
In der Medienbranche wagte Lanner, der seit 20 Jahren als Wüstenrot-Finanzberater tätig ist, 2009 den Weg in die Selbständigkeit und brachte sein erstes „Baby“, das Freizeitmagazin „Wohnen und Leben“, heraus. Ein Journal, das sich den Themen Freizeit, Mode, Gesundheit, Kulinarik, Lifestyle und Auto widmet. 2011 war die Geburtsstunde von „Meine Freizeit – Magazin für Wohnen und Leben in Kärnten und Osttirol“ mit den Themenschwerpunkten Freizeit, Wohnen, Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Gesundheit, Kulinarik, Auto, Buchvorstellungen, Reisen und Immobilien.

Video Wall
Lanner setzt auf Medienmix. Vor zwei Jahren hat der Unternehmer daher die GAILTAL-LED-Video-WALL realisiert. Lanners Sohn Sebastian betreut die Video-Wall technisch und grafisch. „Mit der Wall sind wir in der Lage, schnell Werbebotschaften sowohl für Firmen, Vereine und private Interessenten innovativ und kostengünstig zu transportieren“, betont Lanner. Auch der Gutschein „Gailtal-Zehner“ ist eine Idee der Werbeagentur "lanmedia" und wurde 2013 ins Leben gerufen. „Mit über 100 Partnerbetrieben über den gesamten Bezirk verteilt stärken wir mit dem Gailtal-Zehner die Kaufkraft in der Region“, hebt der Unternehmer, der im Betrieb den Vertrieb und die Oganisation ehrenamtlich über hat, hervor.

Projekt Monitorwerbung
Das jüngste Baby der Agentur „lanmedia“ ist Monitorwerbung – also Werbung über einen Monitor z.B. in Cafés, Bars, Hotels, Tankstellen, Veranstaltungszentren, Einkaufszentren usw. Dieses innovative Werbe-Projekt ist bereits auf Schiene. Etliche Kunden aus dem Gailtal sind auf diese zukunftsträchtige Innovation schon aufgesprungen. Das Unternehmen Lanner ist ein Familienbetrieb: neben Sohn Sebastian, David und Stefanie ist Gattin Iris seit drei Jahren mit im Firmenboot. Sie managt das Backoffice. Gut möglich, dass es auch dem Zusammenhalt des Familienclans zuzuschreiben ist, dass das Unternehmen Erfolg hat.

3 Fragen an Andreas Lanner
Was ist Monitorwerbung?
Es ist ein internetbuchbares Werbesystem via Monitor und damit eine zukunftsträchtige Innovation für Firmen, Vereine etc.
Welchen Vorteil hat Monitorwerbung?
Sie bringt viele Vorteile mit sich: Der Käufer kann nicht nur Eigenwerbung, eigene Videos oder Slideshows über die Monitore abspielen, sondern auch Fremdwerbung, etwa von Sportvereinen – und der Käufer kann mit der Vermietung der Werbezeit Geld verdienen.
Was ist das Praktische daran?
Firmen, die Monitorwerbung buchen wollen, können das unbürokratisch via Internet tun, wo sie auch ihre Werbeclips hochladen können, die sie bei Bedarf auch rasch ändern können, wenn eine Veranstaltungsankündigung wegen Regenwetter z.B. terminlich geändert werden muss.

Zur Sache
Gailtalwall: Die Gailtalwall ist die größte Outdoor-LED-Video-Wall in Kärnten und Osttirol. Ein Exemplar befindet sich an der B111 Hermagor mit 12,01 m². Eine weitere Video-Wall steht an der B110 Kötschach-Mauthen mit 8,36 m². Die Video-Wall hat eine besonders starke Leuchtkraft auch bei Tag und hat über 8.500 Blickkontakte / Tag.
Durch die hochentwickelte LED-Videowall Software können Werbespots jederzeit geändert und topaktuell gehalten werden. Die ständige Wiederholung einer Werbeeinschaltung mit Bildwechsel erfolgt im 8-Sekunden-Intervall. Die tägliche Schaltdauer beträgt 20 Stunden von 05.00 Uhr bis 01.00 Uhr. Mit bis zu 12,01 m².

Zur Person
Name: Andreas Lanner

Geburtsdatum: 21.1.72

Wohnort: Grafendorf

Familienstand:
Verheiratet mit Iris.
Das Paar hat drei Kinder:
Sebastian 20 Jahre
Stefanie 18 Jahre
David 16 Jahre

Ausbildung:
Absolvent der Handelsakademie Villach, Prüfung zum staatlich geprüften Vermögensberater an der WK Wien

Eckdaten Unternehmen lanmedia:
2009: Organisation Christbaum für Rom mit Papst Audienz
2010 u. 2012: Organisation Mittelmeerkreuzfahrten "Kärnten sticht in See"
2012: Start up lanmedia, 1. Großflächen-Banner B111 in Hermagor
2013: Gailtal Videowall in Kötschach
2014: Gailtal Videowall in Hermagor
2015; Vertrieb von Monitorwerbung.at

Hobbies: Skifahren, Radfahren, Reisen, Musik.

Lanner legt sehr viel Wert darauf, seine Freizeit seiner Familie und seinen Freunden zu widmen.

Iris und Andreas Lanner mit einem ihrer Produkte: dem Journal "Meine Freizeit"
Autor:

Iris Zirknitzer aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.