Tourismus
Nächtigungsplus, Ideen und Projekte

In Sachen Tourismus für Hermagor unterwegs: Markus Brandstätter, StR. Christina Ball, Bgm. Siegfried Ronacher, Christopher Gruber und Hans Steinwender
  • In Sachen Tourismus für Hermagor unterwegs: Markus Brandstätter, StR. Christina Ball, Bgm. Siegfried Ronacher, Christopher Gruber und Hans Steinwender
  • Foto: Stadtgemeinde Hermagor
  • hochgeladen von Conny Lexe

Tourismus freut sich über Rekordjahr 2018. NLW schmiedet neue Pläne für Region.

BEZIRK HERMAGOR (lexe). „Wir haben eine Reihe von neuen Ideen und Projekten, die teils angelaufen, teils in der Planungsphase sind. Vom Slowtrail rund um den Pressegger See, der im Frühjahr 2019 umgesetzt wird, über die Neubeschilderung der Bikewege bis hin zur verstärkten Zusammenarbeit mit unseren italienischen Nachbarn. Gemeinsam mit ihnen wollen wir unsere Region durch die Vernetzung der Almen zur besten Bike- und Wanderdestination der Südalpen ausbauen“, gibt TIB-Leiter Markus Brandstätter einen Ausblick auf die zukünftige Tourismuswirtschaft.

Im Aufwärtstrend

Vorerst herrscht aber noch die Freude über das "absolutes Rekordjahr für die Tourismuswirtschaft 2018" vor.
Das für die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See das bisher erfolgreichste Tourismusjahr in ihrer Geschichte war. Es geht um die Zahl von 1.232.846 Nächtigungen. Im Vergleich zu 2017 bedeutet dies einen Zuwachs von acht Prozent. Gegenüber dem Jahr 2008 konnte die Anzahl der Nächtigungen um mehr als 220.000 gesteigert werden.

Erfolgsgarant

„Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren dieser positiven Entwicklung ist mit Sicherheit die enge Zusammenarbeit aller Tourismusorganisationen. Sie garantieren, dass wir mit vereinten Kräften nach vorne schauen und Synergien sinnvoll bündeln “, so der Bürgermeister und NLW-Vorsitzender Siegfried Ronacher.

Gemeinsamer Erfolg

Auch Stadträtin und Wirtschaftsreferentin Christina Ball hebt die hervorragende Arbeit der einzelnen Betriebe hervor: „Jeder von ihnen leistet seinen Beitrag. So entsteht in Summe eine touristische Servicekette, die höchste Kundenzufriedenheit garantiert. Von den Bergbahnen über die Beherbergungsbetriebe bis zum Bereich Mobilität ziehen alle an einem Strang.“

Innovationen

Weiterer Baustein des Erfolgs ist, so der Hermagorer Tourismusobmann Hans Steinwender, „die Tatsache, dass wir als weltweit 1. Slow Food Travel Destination Innovationskraft zeigen und den Mut haben, neue Wege zu gehen“. „Wir sind sehr stolz darauf, dass die harte Arbeit des gesamten Teams auch Früchte trägt, lautet das zufriedene Fazit zum Rekordjahr von Christoph Gruber, NLW-Geschäftsführer.

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen