Stromleitung auf’s Nassfeld erneuert

3Bilder

NASSFELD (hajo). Im Jahre 1963, also vor über 50 Jahren, wurde die erste Stromleitung von Tröpolach auf das Nassfeld als 20 kV Freileitung errichtet. Diese Leitung endet im Bereich der Trögl- und Gartnerkofel-Talstationen. Im Laufe der Jahre entstanden zwei weitere 20 kV Erdkabel-Anspeisungen vom Tal auf den Berg, um die Bereiche Madritsche und Rudnig mit ausreichend elektrischer Energie zu versorgen.

Austausch-Aktion
Nun wurde es erforderlich, die Holzmasten der ersten Freileitung auszutauschen. Im Vergleich zu der mühevollen und zeitraubenden Errichtung der seinerzeitigen Leitung gestaltete sich der kürzlich erfolgte Masten-Austausch mit Helikopter-Hilfe beinahe „spielerisch“, aber in einer logistisch beeindruckenden Aktion.
Während eine Gruppe von Kelag Netz Mitarbeitern die Stromkabel von den alten Masten löste und die alten Hölzer demontierte, wurden am Sandwirt-Platz von einer zweiten Crew die neuen Masten am Boden mit schon vormontierten Querträgern in exakter Montage-Reihenfolge bereitgelegt.
Dadurch konnten nach dem Eintreffen des Wucher-Helikopters insgesamt 14 neue Masten in weniger als zwei Stunden bei besten äusseren Flugbedingungen aufgenommen, an die Montagepunkte transportiert und dort punktgenau abgesetzt werden.

Saisonstart
Markus Zauchner, Kärnten Netz Betriebsstellenleiter in Hermagor, zeigt sich zufrieden mit dem Ablauf der Austausch-Arbeiten: „Wir haben für diese Aktion Montagemannschaften aus allen Kärntner Betriebsstellen zusammengezogen, um effizient arbeiten zu können. Es ist alles perfekt abgelaufen, sodass von unserer Seite aus der Saisonstart am Nassfeld jederzeit ‚energiegeladen‘ erfolgen kann.“

Autor:

Hans Jost aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.