Wirtschaft signalisiert vorsichtigen Optimismus

Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl mit Obmann Hannes Kandolf, Dolomitenbank-Chef Hansjörg Mattersberger und Vorstand Peter Paul Groder (li.)
19Bilder
  • Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl mit Obmann Hannes Kandolf, Dolomitenbank-Chef Hansjörg Mattersberger und Vorstand Peter Paul Groder (li.)
  • hochgeladen von Hans Jost

HERMAGOR (jost). Volles Haus beim Wirtschaftsempfang 2018 in Hermagor. Zahlreiche heimische Unternehmer zeigten sich an Information, Erfahrungsaustausch und Netzwerkpflege gemeinsam mit Bankenwirtschaft, Komunalpolitik, Verwaltung und Schulwesen sehr interessiert.

Wirtschaftskammer-Obmann Hannes Kandolf sparte im Rahmen seiner Begrüßung nicht mit Pauschal-Lob für das engagierte regionale Unternehmertum. „Wir Gailtaler haben schon immer bewiesen, dass durch positive Zusammenarbeit von Wirtschft, Politik und Behörden im Bezirk vieles möglich ist. Durchhalten zeichnet die Menschen unseres Bezirkes aus. Daher fordern wir weiterhin vehement die Erhaltung und den weiteren Ausbau der Infrastruktur – Stichwort Strassen – aber auch die Beschleunigung des längst überfälligen Flasfaser-Ausbaues, um als Wirtschafts-Standort attraktiv zu bleiben.“

Erfrischend motivierend auch die Grußworte des Kärntner Wirtschaftskammer-Präsidenten Jürgen Mandl: „Ich freue mich, nach langer Zeit erstmals wieder positive Signale zu erkennen. Und schenkt man den bisherigen Aktivitäten der neuen Bundesregierung Glauben, dann können wir diese Wirtschafts-Signale sogar ohne ‚Tauschgeschäfte‘ für uns verbuchen.“

Passend zur positiven Gesamt-Stimmung referierte Dolomitenbank-Vorstandsvorsitzender Hansjörg Mattersberger über die in realativ kurzer Zeit gelungene Etablierung einer völlig neuen regionalen Bank für den Raum Osttirol und Oberkärnten, ohne Kundenverlust und ohne Mitarbeiterabbau. „Wir agieren ausschliesslich regional und machen nur das, was wir gut können, darauf können sich unsere etwa 6.500 Kunden und 88 Mitarbeiter verlassen.“
Bei feinsten Gailtaler Lenzhofer-Schmankerln, musikalisch verfeinert durch die Musikschule Hermagor feat.Patrizia Gasser, ergaben sich zahlreiche interessante Gespräche und Kontakte für die Zukunft.

Dabei u.a. Bezirkshauptmann Heinz Pansi, Vizebürgermeister Leopold Astner, Wirtschaftsreferentin Christina Ball, Polizei-Stadtkommandant Peter Allmaier, die Bürgermeister Christian Müller und Hermann Jantschgi, Rechtsanwälte Walter und Marion Vasoll, Bankvorstand Peter Paul Groder, Horst Korenjak, Wilfried Buchacher, Clemens Rausch, Schuldirektoren Elke Millonig und Andreas Schuller, Baumeister Bernhard Loik, Günter Bachmann, Christian Jenull, AMS-Chef Franz Janschitz mit Gattin Christine u.v.a.

Fotos: Hans Jost

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen