07.02.2018, 08:50 Uhr

Bezirks-Schulskitag am Nassfeld 2018

Tagessieger Paola Stanic (12) und Johannes Stampfer (11) mit Sportpädagogen Gernot Nußbaumer

Bei sehr guten Wetter- und Schneebedingungen kämpfte die Schuljugend aus dem Gail-, Gitsch- und Lesachtal am Nassfeld um Medaillen.

NASSFELD (jost). Insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2002 bis 2008 waren an den Start zum Riesenslalom in die Garnitzenalm am Nassfeld gekommen; 84 davon erreichten schlussendlich ordnungsgemäss das Ziel und wurden in drei Gruppen gewertet.
Der sportliche Wettkampf um den Tagessieg brachte sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen überraschede Ergebnisse: Kein anderes Mädchen unterbot die sensationelle Laufzeit 49.37 der zwölfjährigen Paola Stanic vom Bildungszentrum Lesachtal, und auch in der Burschen-Wertung legte der noch nicht elfjährige Johannes Stampfer von der NMS Kötschach mit 47.96 eine Zeit vor, die von keinem anderen Läufer erreicht wurde.
Die Siegerehrung wurde vom Sport-Pädagogen Gernot Nußbaumer, NMS Kötschach, in seiner Funktion als Schulskiverantwortlicher des Bezirkes Hermagor, durchgeführt, der sich insbesondere bei Liftunternehmer Klaus Herzog und bei den Zeitnehmern und Funktionären des Sportvereines Tröpolach für die angenehme Zusammenarbeit bedankte. 
Die Zeitnehmung wurde perfekt von Matthias Gucher, Andreas und Peter Warmuth durchgeführt. 
Grußworte überbrachten NMS-Direktor Walter Köstl, Helmut Haas als Vorsitzender des Schulgemeindeverbandes, sowie Gemeinderat Luca Burgstaller.

Statement des Kärntner Schulsport-Koordinators Christian Gfrerer:
„Es ist wieder soweit. Im ganzen Land werden die Schulskitage abgehalten. Gilt es doch, einen Startplatz bei einem der 13 Bezirksschulskitagen zu ergattern. Diese werden als Einzel und Mannschaftswettkämpfe durchgeführt. Speziell in der Teambildung gibt es für die „Hobbyfahrer“ die Chance, mit einem Kaderläufer im selben Team zu starten. Gemeinsam mit den Vereinen des Landesskiverbandes versuchen alle Regionen, den Skisport und den sportlich wertvollen Wettkampf an die Jugend weiterzugeben.
Herzlichen Dank an die große Wintersportfamilie, Eltern, Schule, Vereine und die vielen freiwilligen Helfer.
Es ist beispielgebend, wie bei dieser traditionsreichen und sportlich wertvollen Veranstaltung die große „Familie“ des Kärntner Skisports zusammenhält.
Die Erfolge unserer Spitzenathleten bestätigen diesen Weg“. 

Fotos: Hans Jost
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.