21.10.2016, 09:27 Uhr

Egyd Gstättner in Hermagor zu Gast

Stadtrat Leopold Astner, Gaby Mörtl (Stadtbibliothek Hermagor), Egyd Gstättner und Hannes Eder (Buch Papier Spiele Eder Hermagor) (vl.) (Foto: KK)

Im Zuge der Aktionswoche „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ konnte in diesem Jahr auch der in Klagenfurt lebende Autor Egyd Gstättner für eine Lesung in Hermagor gewonnen werden.

HERMAGOR. Der bekannte Kärntner Buch- und Bühnenautor ist Träger zahlreicher Auszeichnungen. Unverwechselbare Pointen und scharfer Beobachtungssinn zeichnen seine Publikationen in „Kleine Zeitung“ und „Die Presse“ sowie in vielen anderen nationalen und internationalen Medien aus.

Neues Werk präsentiert

Am Mittwoch dem 5. Oktober 2016 las er in der gut besuchten Stadtbibliothek aus seinen zuletzt erschienen Büchern und natürlich auch aus seinem brandaktuellem Werk „Karl Kraus lernt Dummdeutsch“. Darin holt er – sehr pointiert und natürlich strikt alphabetisch geordnet – zum Rundumschlag aus und lässt von A wie Afrika bis Z wie Zentralmatura nichts aus. Und dabei gibt es nichts und niemand, der ungeschoren davonkommt.
Die zahlreichen Zuhörer dankten dem Schriftsteller mit viel Applaus für den kurzweiligen und amüsanten Literaturabend und ließen sich vor dem Heimgehen noch einige Bücher persönlich signieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.