16.10.2014, 10:33 Uhr

Ein Obstsalat und viele bunte Löwen

WEISSBRIACH. Wie aufregend und spannend die Herbstzeit sein kann, erleben die Kinder im Kindergarten Weißbriach derzeit. Staunen, Entdecken und Forschen stehen dabei im Mittelpunkt.

Herbst ist Obstzeit
Kindergartenleiterin Bärbel Huber und ihr Team geben den Kleinen Einblick in das Thema Herbst und bringen stets unter pädagogischem Aspekt ihren Schützlingen die verschiedenen Schwerpunkte dazu spielerisch näher. Am „Stundenplan“ steht heute Vormittag in der Gruppe von Kindergärtnerin Christine Rücker und Helferin Helga Oberressl das Thema Obst.
Jedes Kind hat dafür von zu Hause ein Stück Obst mitgenommen. Ein Obstsalat soll daraus gezaubert werden. Die Knirpse sitzen rund um den Tisch und schneiden das Obst in kleine Stücke. Sie dürfen dabei selbständig arbeiten, manchmal bedarf es noch ein bisschen Hilfe von der erfahrenen Hand der Pädagoginnen. „Ich darf zu Hause auch schneiden", wirft Simon stolz in die Runde.

Eine Mähne aus Blättern

In der Gruppe von Kindergartenleiterin Barbara Huber und Helferin Sigrid Luser, sind die Kleinen emsig beim Malen. Ein Löwe mit einer Mähne aus Herbstblättern wird heute fabriziert. Jonas, Ludwig, Laura und Patrick sind um den Tisch verteilt und ganz vertieft bei der Sache. Dann kommt Gerd zur Runde dazu. Das Kleben der Blätter geht noch nicht so leicht von der Hand, doch Bärbel, wie die Kinder ihre „Kindergartentante“ rufen, ist schnell zur Seite und zeigt ihm die richtige Klebe-Technik. Er strahlt!
Besonders freuen sich die Gitschtaler Kinder schon auf das Brotbacken. Diese Woche kommt eine Seminarbäuerin zu Besuch und stellt mit den Kindern gemeinsam duftendes, köstliches Bauernbrot her.
Ein ganz besonderer Tag im Herbst ist am Kalender bereits rot eingetragen: Das Fest des Heiligen St. Martin, das Laternenfest, das am 11. November gefeiert wird. Für den großen Auftritt trainieren die Kleinen dieser Tage schon. Sie lernen das Lied "Ich gehe mit meiner Laterne".

ZUR SACHE

Die Pädagoginnen legen viel Wert darauf, dass die Kinder mit all ihren Sinnen zu einem Thema herangeführt werden. Sie öffnen z. B. kurz die Fenster, so spüren die Kinder, dass jetzt schon kalte Herbst-Luft hereinströmt.

Wissen, was die Natur uns schenkt: auf spielerische Art lernen die Kinder, welche Früchte die Erntezeit bringt. Sie dürfen mit verbundenen Augen in einen Korb voll Obst und Gemüse greifen, es betasten, daran schnuppern. Wer die Obst- oder Gemüsesorte errät, darf diese aus dem Korb nehmen und kosten.

Beim Turnen dürfen die Kinder eine Kartoffel auf Schultern, Kopf oder Rücken balancieren. Spaß bereitet auch das "Ernten": Dazu befestigen die Pädagoginnen an einer Sprossenwand verschiedene Dinge. Die Kinder dürfen diese dann einsammeln.

ZUR SACHE
Das Team im Kindergarten Weißbriach:

Kindergartenleiterin Barbara Huber

Kindergärtnerin Christine Rücker

Helferin Sigrid Luser

Helferin Helga Oberressl

Im Kindergarten Weißbriach gibt es zwei Gruppen zu jeweils 13 Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.