18.09.2016, 16:45 Uhr

Jagdhornbläsergruppe Poluding jubiliert

Aktuell zählt die Jagdhornbläsergruppe Poludnig unter Obmann Vinzenz Rauscher und Hornmeister Christof Viertler zwölf aktive Mitglieder

Die Jagdhornbläsergruppe Poludnig hat ihr 30-jähriges Bestandsjubiläum würdig gefeiert.

EGG (jost). Die Bläsergruppe unter Obmann Vinzenz Rauscher kann mit ihren zwölf Mitgliedern auf eine erfolgreiche aktive Zeit zurückblicken. Als musikalische Botschafter der Jagd sind die Bläser auch Brauchtumsträger und fixer Bestandteil des kulturellen Lebens unserer Region. Die Hubertusmesse – zelebriert von Militärpfarrer Emmanuel Longin und Pfarrer Stanko Trap – wurde von der jubilierenden Bläsergruppe feierlich umrahmt. Bezirksjägermeister Bruno Maurer ehrte längjährige Mitglieder für ihre Treue. Stilvolle Jagdhornklänge der Jagdmusik Villach, Jagdhornbläser Kötschach-Mauthen und der Alphornbläser Waldner sowie deftige Wildgerichte von Catering Lenzhofer rundeten das gesellige Fest ab.
Dabei u.a.: Siegfried Ronacher, Leopold Astner, Christina Ball, Günter Pernul, Albert Pock, Graf Georg Kuenburg, Bruno Maurer, Wilhelm Popatnig, Harald Zollner, Arno Kronhofer, Gerhard Martin u.v.a.

Kurze Chronik

In den Anfangsjahren (nach 1986...) war die kleine Jagdhornbläsergruppe der Jagdgesellschaft Egg bei verschiedenen Anlässen innerhalb der JG.tätig.Einige Gründungsmitglieder sind heute noch aktiv.Die ersten Proben wurden unter der Leitung von Franz Flaschberger abgehalten,wobei drei Plesshörner und ein Parforcehorn im Einsatz waren.Es wurde nur sporadisch geprobt.
Im Jahre 1987 kamen Christof Viertler, im Jahre 1988 Reinhold Napokoy, 1990 Hans-Georg Fercher und Helmut Novak zur Gruppe.Die musikalische Leitung übernahm ab 1987 Christof Viertler,der auch als aktiver Flügelhornist in der Trachtenkapelle Reisach tätig ist.Ab diesen Zeitpunkt wird in der Regel einmal in der Woche im Stammlokal Gasthof „Andrä“ in Egg geprobt.
Die JHBG „Poludnig“hat seit der Gründung bei verschiedenen Veranstaltungen innerhalb der Jagdgesellschaft Egg,bei den benachbarten Jagdgemeinschaften im Gemeindegebiet Hermagor- Presseggersee,aber auch bei jagdlichen Ereignissen im Bezirk teilgenommen.Alljährliche Schwerpunkte sind die Auftritte am Bezirksjägerball,an den Hubertusmessen,bei Hegeringversammlungen sowie bei verschiedenen Geburtstagen,Begräbnissen,Hochzeiten und dergleichen.
Seit dem Jahre 1990 führt die JHBG in Eigenverantwortung Hubertusmessen auf der Dellacher-Alm bzw.bei der Blitz- Kapelle in Brugg mit großem Zuspruch der Jägerschaft und der Bevölkerung durch.
Besondere Höhepunkte der Jagdhornbläsergruppe waren im Jahre 1995 die Teilnahme am Internationalen Jagdhornbläsertreffen in Kaltern/Südtirol sowie 1997 in Uggowitz/Italien wobei beim Mannschaftsschießen der Jagdhornbläser der erste Platz errungen wurde.
1998 wurden die Jagdhornbläser zur Hochzeit des Graf Georg Kuenburg in Zwettl eingeladen.
Weiters gab es einen Fernsehauftritt bei der Koproduktion des ORF und des italienischen Fernsehens RAI am Naßfeld und kürzlich die Teilnahme an der Klagenfurter Messe mit der Gestaltung des Live-Frühschoppens von Radio Kärnten.
Die Jagdhornbläsergruppe Poludnig ist in der Zwischenzeit ein wichtiger Bestandteil des Kulturgeschehens in der Stadtgemeinde Hermagor-Presseggersee geworden und mitlerweile auch im Bezirk und darüber hinaus mit großem Erfolg tätig.
Für die Zukunft ist das Bestreben daraufhin ausgerichtet, junge Mitglieder zu aktivieren und in weiterer Folge an Wertungsspielen teilzunehmen.Kontakte mit Bläsergruppen aus der Bundesrepublik Deutschland,aus Oberösterreich und Kaltern wurden geknüpft und bis heute aufrechterhalten.
Gründungsmitglied und Obmann von 1986 bis 1998 war Hans Guggenberger.Von 1998 bis 2012 stand Sebastian Mörtl sen.an der Spitze der Jagdhornbläsergruppe Poludnig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.