03.06.2017, 18:43 Uhr

Jubiläums-Speckfest als Besuchermagnet

Gailtaler Speck-Botschafter waren u.a. auch die Mitglieder der Volkstanzgruppe Hermagor

Auch nach einem Viertel Jahrhundert lockte der Gailtaler Speck immer noch tausende Menschen nach Hermagor.

HERMAGOR jost). Seit nunmehr 25 Jahren ist der Gailtaler Speck g.g.A. der Hauptdarsteller des grössten Kulinarik-Festes unserer Region.
16 Gailtaler Speckproduzenten verwandelten mit ihren Schmankerln die Wulfeniastadt in eine Genussmeile, die zum Verkosten und Kaufen einlud. Ob als Bauch-, Schinken- oder Karreespeck, pur oder veredelt zu kulinarischen Highlights fand das EU-geschützte Gailtaler Aushängeschild reissenden Absatz.

Kaiserwetter

Bei Kaiserwetter unterhielten sich die Geniesser aus Nah und Fern - zum Teil standesgemäss mit dem Dampfzug angereist - bei authentischer, regionaler Kulinarik und einem bunten Rahmenprogramm.
Insgesamt zwölf Musikgruppen unter der Regie von Rudi "Samy" Samiditserfreuten die Ohren der zahlreichen Speckfestbesucher in der ganzen Stadt mit zünftigen Melodien aus dem Alpen-Adria-Raum.

Überall "Speckiges"

Dazu verwöhnten die heimischen Wirte die Gäste mit deftigen Speck-Menüs in allen Variationen. Grossen Anklang fand auch die „specktakuläre“ Torte der beiden Konditormeister Erich Semmelrock und Georg Maushagen.

Speckverkoster waren u.a.: Albert Jank mit Speckproduzenten, Christian Benger, Beate Prettner, Gerhard Köfer, Siegi Ronacher mit Stadt- und Gemeinderäten, Heinz Pansi, Gabriel Obernosterer, Margareta Reichsthaler, Ute Pichler, Werner und Christian Kresse, Sepp Kolbitsch, Karl Tillian u.v.a.m.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.