08.07.2017, 11:49 Uhr

Kirchtag in der Wulfeniastadt

Bombenwetter und super Stimmung beim Hermagorer Stadtkirchtag.

HERMAGOR (luta). Die Wulfeniastadt war für zwei Tage im Kirchtagsfieber. Buntes Treiben dominierte den Hauptplatz am 8. und 9. Juli. Der allseits beliebte Stadtkirchtag wird in Hermagor nicht wie bei den meisten anderen Gemeinden von den Burschenschaften oder Brauchtumsgruppen veranstaltet, nein, hier ist die Feuerwehr die treibende Kraft hinter dieser zweitägigen Veranstaltung. Landesfeuerwehr Kommandant Rudolf Robin zeigte sich von der aufwendigen Organisation des Festes beeindruckt.
Ab 9 Uhr begann der Musikverein Almrausch mit dem traditionellen Kirchtagsladen. Am Bahnhof beginnend wies die Trachtenkapelle allen Besuchern mit mitreisenden Märschen den Weg zum Hauptplatz. Hier erfolgte der heiß erwartete Bieranstich durch Vizebürgermeiter Leopold Astner, Stadtrat Günter Pernul, Stadträtin Irmgard Hartlieb und Stadträtin Christina Ball. Während am Nachmittag noch volkskultuerelle Unterhaltung am Programm stand, rockten am Abend Mölltalica und sorgten für Partystimmung.
Am Sonntag fanden katholische und evangelische Gottesdienste statt an denen sogar kalifornische Studenten musikalisch mitwirkten. Der farbenprächtige Trachtenumzug führte vom Gasserplatz zum Hauptplatz, wo beim Frühschoppen mit "San fia nix" das Fest gemütlich ausklang.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.