21.01.2018, 12:29 Uhr

Rote Ball-Nacht in St.Stefan/Gail

Die rote "Gute-Laune-Box" wurde vom Ball-Publikum gerne besucht

Der traditionelle SPÖ-Ball in St.Stefan war auch im heurigen kurzen Fasching wieder ein verlässlicher Besuchermagnet.

ST.STEFAN (jost). Die „Burg“ in St. Stefan/Gail verwandelte sich am 20. Jänner in einen roten Ballsaal und wurde zum Ort der Begegnung für Tänzer und Nachtschwärmer.
Das einzigartige Ambiente lockte zahlreiche Balltiger zum legendären SPÖ-Ball, bei Musik, Tanz und Unterhaltung wurde die Nacht zum Tag gemacht, und die „Rote Box“ der sozialistischen Jugendbewegung wurde stark frequentiert.
Die Klänge der Musikgruppe „Sunny Side“ füllten die Tanzfläche, heisse Rhythmen und Ohrwürmer waren in der mystischen Ball-Disco zu hören, und die thekenstehenden Netzwerker festigten ihre bestehenden und knüpften eifrig neue Kontakte.
Das Organisations-Team unter Vizebürgermeister Rene Ruppnig zeigte sich erfreut über den gelungenen Abend und über das gelebte politische Miteinander.

Dabei waren u.a. Bürgermeister Ronny Rull und Hermagor’s Stadtchef Siegfried Ronacher, die Gemeinderäte Beatrice Kuglitsch, Alfred Egger und Arnold Tschurwald, Mediziner Klemens Fheodoroff und Walter Tomantschger, Kärntens Militärkommandant-Stellvertreter Erhard Eder, Ex-HLW-Direktor Christian Warmuth, Betriebsratsobmann Michael Gassmayer mit Gattin Ingrid, Noriker-Experte Ludwig Lackner, die Vizebürgermeister Markus Salcher und Armin Trink, Kindergarten-Chefin Angelika Jarnig, Musikerin Margot Lackner, Jung-Funktionäre Christina Patterer und Luca Burgstaller u.v.a.

Fotos: Hans Jost
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.