28.03.2017, 12:11 Uhr

Acht Gailtaler Schulen erhalten Musik-Gütesiegel

Die anwesenden Schulleiter bzw. Musikverantwortlichen der ausgezeichneten Schulen mit dem Bildungsreferenten LH Peter Kaiser, dem amtsführenden Präsidenten vom Kärntner Landesschulrat Peter Altersberger, dem Fachinspektor für Musik, Bernd Bayer, dem Landeskoordinator für Musikerziehung und Initiator der Aktion, Siegfried Hoffmann, sowie Bernhard Zlanabitnig vom Kärntner Sängerbund. Als Vertreterin des Kulturreferenten LR Benger war LAbg. Karin Schabus anwesend (Foto: KK)
GAILTAL, OSSIACH. Vor Kurzem hat Bildungsreferent, Landeshauptmann Peter Kaiser in der CMA-Ossiach (Carinthische Musikakademie) 128 Kärntner Schulen mit dem Gütesiegel „Singende-Klingende-Schule 2017“ ausgezeichnet.

Gailtal stark vertreten

Aus dem Gailtal haben acht Schulen das Gütesiegel "Singende-Klingende-Schule" erhalten: Das Borg Hermagor, die Musik-NMS Hermagor, die Musik-NMS Kötschach-Mauthen, das Bildungszentrum Lesachtal, die Volksschule Hermagor, die Volksschule Kirchbach, die Volkschule Kötschach-Mauthen und die Volksschule St. Stefan an der Gail.


Urkunden überreicht

Die anwesenden Schulleiter und Musikverantwortliche der betreffenden Schulen bekamen dabei das Gütesiegel in Form einer Urkunde überreicht. 70 Bildungsstätten aller Schultypen, die die vorgegebenen Kriterien dieser gemeinsamen Initiative des Landesschulrates für Kärnten und des Kärntner Sängerbundes bereits drei Jahre durch erfüllen, bekamen zusätzlich ein „Outdoor-Logo“ dieser Aktion überreicht. Auch der Kulturreferent des Landes Kärnten, Landesrat Christian Benger, unterstützt diese Initiative. Schule als Ort der Kunst- und Kulturvermittlung und als Ort der Vermittlung von Festkultur ist ihm dabei eine besondere Herzensangelegenheit.

Singen an Schulen stärken

Die Initiative "Singende-Klingende-Schule" mit dem Landeskoordinator für Musikerziehung, Siegfried Hoffmann als Impulsgeber, möchte damit dem gemeinsamen Singen an Kärntens Schulen einen bedeutenden Stellenwert zukommen lassen.
„Beim gemeinsamen Singen an unseren Schulen geht es nicht nur um Musikvermittlung, sondern auch um die Möglichkeit für alle Beteiligten eine psycho-physische Balance zu finden, ist doch Singen gleichzeitig auch Medizin für Körper, Geist und Seele“, so Koordinator Siegi Hoffmann.


Zur Sache

Im Rahmen dieser Initiative in Kärnten konnten derzeit an 83 Volkschulen, 26 Neue Mittelschulen, 15 Schulen aus dem AHS/BHS Bereich, sowie 4 Musikschulen die Schüler mit besonderen Aktivitäten für das gemeinsame Singen begeistert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.