28.10.2016, 08:45 Uhr

Brandeinsatz: Übung im AVS-Pflegeheim St. Stefan

Die Feuerwehr St. Stefan übernahm die Einsatzleitung und rüstete einen Atemschutztrupp aus (Foto: Baltasar Mitterer)
ST. STEFAN/GAIL. Am Samstag, dem 22.10.2016, heulten die Sirenen der Feuerwehren der Gemeinde St. Stefan im Gailtal gleich zweimal. Neben der wöchentlichen Sirenenprobe zu Mittag wurde auch die jährliche Einsatzübung im AVS-Pflegeheim durchgeführt.

Übungsannahme

Übungsannahme war eine Rauchentwicklung im nordwestlichen Bereich im Erdgeschoss des Pflegeheimes, welche durch die Rauchmelder der automatischen Brandmeldeanlage entdeckt wurde. Der Brandalarm ging bei der LAWZ Kärnten ein, welche sofort die Alarmstufe 1 auslöste.
Schon während der Anfahrt der Feuerwehren wurde vom Pflegepersonal unter der Anleitung des Brandschutzbeauftragten mit der Evakuierung der Bewohner in die gesicherten Brandabschnitte des Gebäudes begonnen. Eine Person wurde jedoch noch vermisst.


Aufgabe: Vermisste Person suchen

Beim Eintreffen der Feuerwehren übernahm die Feuerwehr St. Stefan die Einsatzleitung und rüstete sofort einen Atemschutztrupp aus, um die vermisste Person zu suchen. Da mehrere Zimmer im nordwestlichen Bereich verraucht waren, wurden die Feuerwehren Matschiedl, Tratten und St. Paul nachalarmiert, um eine Zubringerleitung von der Ortschaft Bach zum Pflegeheim zu errichten.
Mittlerweile wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass eine weitere Person vermisst wird. Daher wurden sofort zwei weitere ATS-Trupps der Feuerwehren Köstendorf und St. Paul auf die Suche geschickt. Sehr bald konnten die zwei vermissten Personen gefunden werden. Die Errichtung der über 600 Meter langen Zubringerleitung plus die Anfahrt der einzelnen Feuerwehren wurde in 25 Minuten erledigt. Nach ca. 45 Minuten konnte „Brand aus“ gegeben werden.


Ein großer Dank ist der Belegschaft des Pflegeheimes auszusprechen, welche der Feuerwehr die Möglichkeit bietet, das Gebäude einmal jährlich zu beüben. Ein Dank geht auch an das Personal des Pflegeheimes für die Verköstigung nach der Übung. Die Einsatzkräfte bedanken sich auch bei der Gemeinde St. Stefan im Gailtal, bei der Übung vertreten durch Vizebürgermeister Rene Rupnig, für die Getränke nach der Übung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.