21.10.2014, 18:00 Uhr

Ein Dorf will wieder der Sieger werden!

Die Wahl zum beliebtesten Dorf lässt auch die Rattendorfer Füße "wund laufen".
Von Iris Zirknitzer

RATTENDORF. Mit jeder Woche werden die Gailtaler aktiver und laufen für ihr Dorf, um möglichst viele Stimmen für die WOCHE-Wahl zum lebenswertesten Dorf zu sammeln. Schauplatz ist diesmal Rattendorf. Bei der letzten Dorfwahl 2009 ging das beschauliche Dorf als Sieger im Bezirk Hermagor bei der Dorfwahl hervor. "Umso größer sind jetzt die Bemühungen, dass wir wieder die Wahl gewinnen", so Elfriede Egger Obfrau der Dorfgemeinschaft Rattendorf. Alt und Jung, Groß und Klein laufen gleichermaßen für ihr Rattendorf. "Eine Unterschriftenliste bei der Burschenschaft legen wir genauso auf, wie z.B. bei den einzelnen Vereinen", berichtet Egger. Online machen vor allem die jungen Rattendorfer bei der WOCHE-Aktion mit, wie die 17-jährige Theresa Nageler z.B., die sofort ihr Smartphone zückt und ihre Freunde aktiviert, um bei der Wahl mitzumachen.
Übrigens: bei der WOCHE-Dorfwahl 2014 liegt im Moment im Ranking Hohenthurn vor Khünburg.
Also liebe WOCHE-Leser: machen Sie noch schnell mit und stimmen Sie für Ihr Dorf. Wie es geht erfahren Sie hier:

So stimmen Sie für Ihr Dorf:
Stimmen können für jedes Dorf, jede Ortschaft und jeden Stadtteil – unabhängig von seiner Größe – in Kärnten gesammelt werden – per Kupon, Unterschriftenliste oder online!
Mehrmals wählen. Sie können mehrfach Ihre Stimme für Ihr Dorf oder Ihren Stadtteil abgeben – also sammeln Sie Unterschriften, legen Sie Unterschriftenlisten auf, oder stimmen Sie online ab: Auf www.meinbezirk.at/dorfwahl2014
Preise. Für den Bezirks-Sieger der Wahl gibt's 100 Liter, für den Landessieger sogar 1.000 Liter Villacher Bier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.