17.10.2014, 11:00 Uhr

Hermagors Senorien besuchen den Nachbar Kroatien

LAbg. a.D. Ferdinand Sablatnig, Josef Reinitzhuber, Emma Ball, Jubilar Hans Ball, der seinen 80.Geburtstag feierte und Bezirksobmannstellv. Franz Gratzer (vl.) (Foto: KK)
HERMAGOR. Einen wunderschönen Bezirksausflug veranstaltete der Seniorenbund des Bezirkes Hermagor kürzlich nach Kroatien. Das erste Ziel war die Gemeinde Moscenicka Draga südlich von Opatija- Abbazia, wo der Bürgermeister - ein Original - bereits auf den Besuch wartete. Er zeigte den kleinen Ort auf sehr humorvolle Weise. Auch eine Verkostung verschiedener Olivenöle und Schnäpse wurde geboten.
Beim Besuch der örtlichen Kirche hat der Pfarrer die Gruppe begleitet und geführt. Nach einem regionalen Mittagessen erreichte die Gruppe den Urlaubsort der Habsburger - Opatija (Abazzia). Ein Spaziergang durch diesen Tourismusort, begleitet von einem kundigen Reiseleiter, war sehr interessant und weckte Urlaubsfreuden. Das Hotel Adriatic, welches direkt am Meer liegt bot am ersten Abend Qaurtier.
Am nächsten Tag ging es weiter nach Plitvice zu den berühmten Seen. Der Nationalpark Plitvice ist mit 300 km² der größte der acht Nationalparks Kroatiens und auch bekannt durch die Karl May Filme. Das Gebiet der Plitvicer Seen liegt zwischen der Hauptstadt Zagreb-Agram- und der Adriaküste.

Nach dem Abendessen im Hotel folgte ein gemütliches Beisammensitzen mit einer Feier anlässlich des runden Geburtstags von Hans Ball sowie den begabten Gailtaler Sängern.
Die Heimfahrt erfolgte über Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens mit einem Besichtigungsprogramm. Vorerst mit dem Bus, dann folgte ein einstündiger Spaziergang durch das historische Zentrum der Stadt.
Nach dem Mittagessen ging die Fahrt wieder in Richtung Gailtal, wo alle Reiseteilnehmer mit neuen Eindrücken zufrieden ankamen.
Ein besonderer Dank gilt dem Reiseorganisator LAbg. a.D. Ferdinand Sablatnig, sowie den Ortsobleuten Waltraud Granig, Hilde Wallner, Josef Reinitzhuber und Rudi Kanzian. Danke auch dem stellvertretenden Bezirksobmann Franz Gratzer.
Der nächste Ausflug wird schon geplant, jedoch muss auf das Frühjahr gewartet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.