10.11.2016, 08:05 Uhr

Modedesign 'Made im Gailtal'

Anna Michorl aus Matschiedl designt und näht Mode "Made im Gailtal".
Von Iris Zirknitzer

MATSCHIEDL. Dass Anna Michorl heute Mode entwirft, hat mit einem persönlichen Schicksalsschlag zu tun. Nach der Matura an der HLW Hermagor wollte die gebürtige Köstendorferin ursprünglich eine Karriere als Freeriderin einschlagen. Bei einem Freeride Contest in Bovec stürzte sie und verletzte sich am Knie. Ein längerer Krankenhausaufenthalt folgte. Der Traum von der Sportkarriere zerplatzte wie eine Seifenblase.

Weichen neu gestellt

Da fiel der jungen Gailtalerin das Buch „Verändere dein Leben in 60 Minuten“ in die Hände. Anna stellte daraufhin die Weichen im Leben neu. „Mir wurde wieder bewusst, dass ich schon immer gerne mit meinen Händen arbeiten wollte“, sagt sie. Wieder gesund, bewarb sie sich am Kolleg für Mode und Design in Graz. Nach der zweijährigen Ausbildung schloss Anna dieses 2013 ab. Durch die Geburt von Töchterchen Johanna (2 3/4 Jahre alt) legte die junge Mutter ihre beruflichen Pläne erst mal auf Eis. Im Oktober 2015 bewarb sie sich zur Meisterprüfung für Damenkleidermacher und schaffte diese auf Anhieb. Im Dezember eröffnete Anna im NaturGut Matschiedl ihr-Atelier „Herz-Stück“.


Philosophie: Nachhaltigkeit

Die Idee, nachhaltige Mode zu entwerfen, schwirrte Michorl bereits während des Kollegs im Kopf herum. Jetzt hat sie ihr Vorhaben in die Tat umgesetzt: Die 25-Jährige designt und stellt Mode „Made im Gailtal" her. Die qualitativ hochwertigen Stoffe bezieht sie aus der Textilfabrik Seidra in Draschitz. Das Unternehmen beliefert unter anderem so namhafte Designer wie Lena Hoschek oder Rettl.
"Mir ist es wichtig, dass ich ein Produkt erzeuge, das von A bis Z – vom Einkauf bis zur fertigen Ware – aus der Region stammt. Damit möchte ich einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zur Stärkung der Wirtschaft leisten“, betont die junge Designerin. Wie geht es bei der Herstellung eines Produktes der Umwelt und den Menschen, ist ein zentrale Säule von Michorls Unternehmens-Philosophie.
„Mein Traum ist es, eines Tages Kleidung zu produzieren, die zu 100 Prozent aus dem Gailtal kommt – dass also selbst Nähseide und Knöpfe aus der Region kommen“, so Michorl.

Kollektion kommt

Anna designt nach Wunsch der Kundin alles: von Blusen, Röcken, Hosen, Jacken bis hin zum Brautkleid. Für diese verwendet sie ausschließlich Naturmaterialien – Wolle, Seide, Leinen etc. Jedes ihrer Kleidungsstücke entwirft und stellt die Gailtalerin mit Sorgfalt und mit Liebe zum Detail her. „Ich glaube, die Kunden nehmen ein Kleidungsstück, von dem sie wissen, wo es produziert wird und wer es hergestellt hat, ganz anders wahr als Mode vom Discounter“. Demnächst plant die junge Designerin eine kleine, aber feine Prêt-à-porter Kollektion. Selbstverständlich auch „Made im Gailtal".

Zur Person
Name: Anna Michorl, Alter: 25
Wohnort: Matschiedl (Gemeinde St. Stefan/Gail)
Ausbildung:
Matura an der HLW in Hermagor
2013 Abschluss: Kolleg für Mode und Design in Graz
2015 Meisterprüfung für Damenkleidermacher
Dezember 2015: Eröffnung Atelier "Herz-Stück"
Familienstand:
Lebensgemeinschaft mit Hannes Millonig, eine gemeinsame Tochter, Johanna (2 3/4 Jahre alt)
Gemeinsam mit Freund Hannes betreibt Anna auch den Permakulturhof/Gasthof NaturGut Matschiedl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.