25.09.2014, 10:00 Uhr

Neuer Tanklöscher für die Feuerwehr Arnoldstein

(Foto: KK)
ARNOLDSTEIN. Der Stützpunkt 1 Arnoldstein erhielt einen neuen „Viertausender“ wobei der ältere Vorgänger zur Feuerwehr Siebenbrünn – Riegersdorf überstellt wurde. Der Neue konnte am 7. September 2014 gesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

Geistlicher Segen

Bei erfreulicherweise perfektem Wetter und angenehmen Temperaturen wurde durch den Arnoldsteiner Pfarrer Johann Sedlmaier und der Feuerwehrkuratin Renate Moshammer der Segen für das neue Feuerwehrfahrzeug und all jene die dieses Feuerwehrgerät benützen, erbeten.

Ehrengäste
Zahlreiche Feuerwehrkameraden von den umliegenden Wehren, aus Italien, Slowenien, von Wiener Neustadt, aus Hermagor und Villach sowie unzählige Gäste wohnten dem Festakt bei, wobei sich unter den Ehrengästen Bürgermeister Erich Kessler, erster Vizebürgermeister Reinhard Antolitsch, zweiter Vizebürgermeister Karl Zußner, Abschnittskommandant Ernst Janschitz, die Landtagsabgeordneten Waltraud Rohrer, Christian Poglitsch und Hannes Anton sowie die Bezirksfeuerwehrkommandanten Hermann Debriacher von Villach – Land und Rudolf Robin vom Bezirk Hermagor, befanden.

326.000 Euro
Durch den Gemeindefeuerwehrkommandanten Michael Miggitsch konnte ein kurzer Bericht über die Anschaffung des Fahrzeuges gebracht werden, woraus ersichtlich wurde, dass das Tanklöschfahrzeug 326.000 Euro an Kosten verursacht hat. Diese setzten sich aus jeweils 50 % Fördermittel vom Kärntner Landesfeuerwehrverband und 50 % aus Bedarfszuweisungsmittel und dem ordentlichen Haushalt der Marktgemeinde Arnoldstein zusammen.

Beim neuen Tank 1 handelt es sich um ein Produkt der Firma Rosenbauer aus Linz, aufgebaut auf einem MAN – Fahrgestell mit 340 Pferdestärken und 18 Tonnen höchst zul. Gesamtgewicht. Ein 4000 Liter fassender Wassertank dient für einen Löschangriff, weiters ist das Fahrzeug bestückt mit Wasserwerfer, Tauchpumpen, Notstromaggregat, Atemschutz sowie der Normausrüstung, welche für ein Tanklöschfahrzeug vorgesehen ist.

Während des Festaktes wurden auch offiziell die Schlüssel für den neuen Tank 1 an den Fahrzeugverantwortlichen der Feuerwehr Arnoldstein sowie für den alten Tank 1 an den Kommandanten der Feuerwehr Siebenbrünn - Riegersdorf übergeben.
Nach der Übergabe konnte mit den Fahrzeugpatinnen Sonja Findenig und Claudia Unterköfler eine Probefahrt durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.