24.10.2017, 14:24 Uhr

Orientierung im Beruf leicht gemacht

Schüler mit Elektrotechniker im Wettlauf beim Kabel montieren (Foto: BBOK)

Der Stadtsaal Hermagor wurde zum Informationsaustauschplatz für 357 jugendliche Gailtaler.

HERMAGOR. Die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK) veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Verein Zukunft Handwerk Industrie Gailtal (ZHIG) am 18. Oktober bereits zum achten Mal die Berufsorientierungsmesse „Lern was G’scheits“. Auftraggeber der BBOK ist das Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten. Die BBOK wird finanziert durch das AMS und das Land Kärnten, mit Unterstützung von Wirtschaftskammer (WK) und Industriellen Vereinigung (IV). Beteiligt waren die Schulen NMS Lesachtal, NMS Kötschach-Mauthen, NMS Hermagor, NMS Nötsch.

Praxisnah

Die verschiedenen Stationen waren praxisnah gestaltet. Zum Beispiel übten die Jugendlichen einen Reifenwechsel, erprobten sich im Serviettenfalten, endeckten die Möglichkeiten der Digitalisierung und Informatik anhand von Bildbearbeitung am PC, mixten Cocktails, hobelten Holz und bohrten Metall.


Vielfältige Berufswelt

Auch Vizebürgermeister Christian Potocnik mischte sich unter die Jugendlichen, die unter anderem gerade den Bereich „Landmaschinen“ erkundeten. Neugierig erprobten die Mädchen und Burschen die Vielfalt der Berufe im Bezirk und verschiedene Materialen: Holz, Metall, Malerei, Heizung & Sanitär, KFZ, Elektrotechnik, Floristik, Elektronik & Mechatronik, Hotellerie & Tourismus, Küche & Restaurant, Seilbahntechnik sowie Landmaschinen.
Ziel war die Jugendlichen mit der Wirtschaft zu vernetzen. Weiter sollte die Entscheidungsfähigkeit der Jugendlichen bezüglich Berufs- und Ausbildungswahl gestärkt werden. In einem realen Umfeld erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr über ihre Talente und Interessensschwerpunkte.

Wie geht es weiter?

Im Anschluss an den Messebesuch beschäftigen sich die Jugendlichen im Unterricht mit den auf der Messe erprobten Fertigkeiten (Hard Skills) und Sozialkompetenzen (Soft Skills). Neben der erneuten und bewussten Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten wird ein Bogen zu den Anforderungen im zukünftigen Berufsleben gespannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.