11.08.2017, 11:48 Uhr

Schwere Unwetter im Gailtal: Straßen wegen umgestürzter Bäume gesperrt

Etliche Gailtaler Wehren rückten gestern in die Sturmgebiete aus (Foto: KK)
GAILTAL. Gestern abend zog im Bezirk Hermagor eine nur wenige Minuten dauernde Sturmfront von Westen kommend durch das Gailtal und durch das Gitschtal, wodurch es zu Sachschäden, Verkehrsbehinderungen und Stromausfällen gekommen ist.

Verkehrsbehinderung durch umgestürzte Bäume

Personen kamen nicht zu Schaden, Jedoch gab es etliche Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume. Betroffen war die B110 im Bereich Laas, die B 111 im Bereich Gundersheim, beim ehemaligen Bahnhof Tröpolach – Danz,  im Bereich Watschig, im Bereich Hermagor West – Höhe Haus Segner und im Bereich St. Paul - Dragantschach, sowie die B 90 an mehreren Stellen, die L22a, die Sonnleitnstraße und die L33 (Windische Höhe) an mehreren Stellen.

Auf dem Nassfeld und in Sonnleitn sowie in der Gemeinde Gitschtal wurden durch den Sturm an mehreren Gebäuden die Dachflächen schwer beschädigt.
Bäume stürzten auf Stromleitungen zwischen Tröpolach und Nassfeld sowie in St. Lorenzen/Gitschtal, wodurch es in diesen Gebieten großräumig zu Stromausfällen gekommen ist.
Auf der B 87 (Bei Kilometer 19.200) im Bereich der Abzweigung St. Lorenzen im Gitschtal kam ein italienisches Wohnmobil durch den Sturm in Schräglage und drohte umzustürzen. Das Fahrzeug musste durch die FF St. Lorenzen gesichert werden. Die B 87 war während der Bergung für den gesamten Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.