26.12.2017, 16:19 Uhr

Stefanietag-Pferdesegnung in Obervellach/Hermagor

Hermagor: Obervellach | Am frühen Nachmittag versammelten sich ReiterInnen mit Ihren Pferden beim
Filialkichlein in Obervellach um den „Stefaniesegen“ zu empfangen.
Nach der kurzen Ansprache durch Stadtpfarrer Günther Dörflinger ,
der darauf hinwies das St. Stephan der 1. christliche Märtyrer war, und in der katholischen, lutherischen, orthodoxen und altkatholischen Kirche als Heiliger verehrt wird, wurde Brot und Salz gesegnet und jede/r Pferdehalter/in bekam den Segen und die Pferde Brot und Salz, für das neue Jahr.

Die Segnung fand ihren Abschluss mit den 3maligen umschreiten der Pferde mit Ihren Reiter/innen der Kirche und einen kleinen Umtrunk.
St. Stephan wird in der katholischen Kirche als Schutzheiliger für Pferdeknechte, Kutscher, Maurer Zimmerleute, Weber und Schneider verehrt.

Text/Bild: Gitschtaler Magdalena©
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.