28.10.2016, 10:37 Uhr

Familien und kinderfreundliche Gemeinde: Bleiberg erhält Zertifikat

Gemeindevertreterin Sandra Walkshofer, Walter Leiss, Vizebürgermeister Thomas Michenthaler, Corinna Gapp, Sophie Karmasin, David Hagen, M:B Obmann Rene Michenthaler (v.l.) (Foto: KK)

Gemeinde Bad Bleiberg ist jetzt offiziell als „familienfreundliche Gemeinde und kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet.

BAD BLEIBERG. Bad Bleiberg wird noch familienfreundlicher. Mehrere Monate arbeiteten engagierte Bürger in einem Projektteam zusammen, um festzustellen, welche Angebote für Familien und Kinder in der Gemeinde vorhanden sind und wo es Raum für Verbesserungen gibt.

Fünf Maßnahmen

Dafür wurde auch eine Bürgerbefragung durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Befragung sind ausgewertet worden. Daraus hat das Projektteam fünf Maßnahmen herausgearbeitet, die bis 2019 umgesetzt werden, um die Lebensqualität und die Familienfreundlichkeit der Gemeinde weiter zu steigern.
Am 18. Oktober wurden die Vertreter des Projektteams für Bad Bleiberg zur feierlichen Zertifikatsverleihung nach Graz eingeladen. Mit dabei waren die Auditbeauftragte Corinna Gapp, Projektleiter Vizebürgermeister Thomas Michenthaler, Miteinander:Bleiberg Obmann Rene Michenthaler und Gemeindevertreterin Sandra Walkshofer.

Feierliche Übergabe

Überreicht wurde das Grundzertifikat „familienfreundlichegemeinde“ mit dem Zusatzzertifikat „kinderfreundlichegemeinde“ durch Sophie Karmasin
(Bundesministerin für Familie und Jugend), Walter Leiss (Generalsekretär Österreichischer Gemeindebund) und David Hagen (Vertreter von Unicef Österreich).

26 Kärntner Gemeinden heuer ausgezeichnet

Seit dem Jahr 2013 können Gemeinden das Unicef-Zusatzzertifikat
„Kinderfreundliche Gemeinde“ bekommen. Dafüür muss die Gemeinde im Rahmen des Auditprozesses zusätzlich in speziellen kinderrechtsrelevanten Themenbereichen Maßnahmen setzen. Insgesamt wurden heuer 26 Gemeinden mit dem Zusatzzertifikat ausgezeichnet und auch Bad Bleiberg war dabei.
„Mit der Unicef Zusatzauszeichnung „Kinderfreundliche Gemeinde“ sollen Gemeinden verstärkt Augenmerk auf eine kinderfreundliche Verwaltung und Politik legen. Dass sich immer mehr Gemeinden dazu entschließen, zusätzlich noch speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zu achten, freut mich sehr“, so Karmasin.
"Das sind für die Marktgemeinde Bad Bleiberg herausragende Auszeichnungen für das bisher Geleistete und ein Ansporn, die vorgesehen Projekte, wie Mehrgenerationenspielplatz oder Kindergemeinderat, zeitnah umzusetzen", freut sich Bürgermeister Christian Hecher gemeinsam mit dem Gemeinderat. Bleibergs Politker hofffen dabei auf eine rege Bürgerbeteiligung und die Mithilfe aller Vereine und Mandatare.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.