24.05.2017, 07:35 Uhr

Edler Lachs in Perfektion

Bio-Räucherlachs mit Gailtaler Aromen produziert Peter Bachmann seit etwa 20 Jahren

In seiner Räucherei veredelt Peter Bachmann Clare Island Biolachs zu einer Harmonie von Lachs und Rauch.

OBERVELLACH (jost). Jahrzehntelang bereicherte Peter Bachmann mit seinem Obervellacher Feinschmecker-Restraurant die Gailtaler Gastro-Szene auf Haubenniveau. Jetzt streichelt der Fischliebhaber mit Liebe und Leidenschaft irischen Lachs.

Fisch-verliebt

Pioniergeist und Engagement zeichneten den 66-jährigen Gastronom aus. Mit seinen innovativen Ideen ist er oft gegen den Strom geschwommen, genauso wie heute seine begehrten irischen Bio-Lachse aus Clair Island. Die Erfolgsgeschichte seiner Lachsräucherei begann aus der eigenen Leidenschaft zu Fisch. Peter Bachmann ist italophil angehaucht und ein Genussmensch, das Beste ist gerade gut genug. Also musste es auch ein besonderer Fisch sein, dem er sein neues Standbein widmen wollte. „Das Bewusstsein der Menschen öffnet sich immer mehr für Lebensmittel in Bio-Qualität und besonders beim Essen sollen Ethik und Genuss wieder im Vordergrund stehen, das gilt natürlich auch für den Lachs“ erklärt Bachmann seine hohen Ansprüche und ergänzt: „Deshalb kommt unser Lachs auch aus dem wilden, sauberen Westatlantik, wo er ohne Medikamente biologisch gefüttert wird“.

Liebe zum Detail

Nur wenige Tage nach dem Fang landet der Lachs mit einem ausgeklügeltem Logistiksystem in der „Gailtaler Selch“ und Bachmann beginnt mit der Veredelung des Luxus-Produktes. „Was in der Industrie per Computersteuung und mit modernen Öfen erreicht wird, dauert bei uns fast eine Woche“ erklärt der Räuchermeister sein schonendes Verfahren, bei dem er all sein Wissen und Können einsetzt. „Jeder Schritt basiert auf dem Slow-Food-Gedanken, deshalb arbeite ich nach alten Rezepturen und ganz ohne Chemie und Geschmacksverstärker“ schildert der Fischliebhaber seine Philosophie. Mit grösster Sorgfalt und ganz viel Liebe wird das Grundprodukt von Hand mit uraltem Steinsalz, Wacholderschnaps, Biokräutern und Granderwasser gebeizt, das gibt dem Lachs den ursprünglichen Gailtaler Geschmack. „Es ist mir ein Herzensanliegen, den Lachs liebevoll zu streicheln und zu massieren, denn diese besondere Behandlung wird dann mit jedem Bissen spürbar“ weiss Peter Bachmann. Nach einem Tag im Trockenraum folgt das 24-stündige Kalträuchern. Nach dem Verpacken tritt der Bachmann-Bio-Lachs seine Reise rund um die Welt an.

Gailtaler Lachs erobert die Welt

Der Gailtaler Bio-Räucherlachs ist vielfach prämiert und fand als einziges österreichisches Produkt die Aufnahme im elitären World Gourmet-Club. Die Delikatesse aus dem Hause Bachmann hat längst die Feinschmecker-Szene erobert. Renommierte Wiener Köche vom „Schwarzen Kamel“, dem Hyatt-Hotel, Hotel Sacher, sowie Spitzenköche wie Witzigmann, Amador, Wagner-Bacher oder Delikatessentempel wie Meinl am Graben wissen die hohe Qualität des Weltklasse-Lachses genauso zu schätzen wie Hotels in Moskau oder Dubai. Aber auch im Onlineshop oder im hauseigenen Shop finden Feinschmecker eine grosse Vielfalt an kreativen Köstlichkeiten von „Lachs & Friends“. Der Philosoph Peter Bachmann lädt Interessierte ein: „Eine Führung durch die Lachsräucherei mit Verkostung der delikaten Schmankerln mit einem Glaserl Lachswein ist immer ein kultiges und genussvolles Erlebnis“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.