01.06.2017, 13:23 Uhr

Firma Kapp feiert 30 Jahre Jubiläum

Bürgermeister Siegfried Ronacher, Hannes Kandolf, Peter Kapp, Ewald Enzi, WKK Präsident Jürgen Mandl, Vizebürgermeister Leopold Astner, Christian Themeßl-Huber (vl.) (Foto: KK)
TRÖPOLACH. Mit dem Motto „Seit 30 Jahren stehen wir im Dienst des Kunden. Das haben wir als Grund für unsere Feier befunden“, starteten die Inhaber Peter Kapp, Walter Brandner, Ewald Enzi, Adeg Filippitsch und Raika Hermagor das 30-jährige Bestandsjubiläum in Tröpolach bei der Tankstelle am Sonntag, dem 28. Mai 2017.

Fahrzeugweihe

Der Höhepunkt der Feier war anlässlich des Jubiläums die Fahrzeugweihe des neuen Firmenbusses der Firma Kapp KG. In der Region verzeichnen wir 13 einheimische Busfirmen, auf welche wir sehr stolz sein können.


1,5 Mio. Euro investiert

Durch die Einführung des neuen Mobilitätskonzeptes war es möglich rund 1,5 Millionen Euro in die Erneuerung und Erweiterung des Fuhrparks, in die Modernisierung der Busse und in die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen zu investieren. In den einheimischen Reiseunternehmen sind insgesamt 45 Mitarbeiter beschäftigt. Die Busse legen jährlich 1,3 Millionen Kilometer zur Beförderung von Passagieren zurück. Durch die Umsetzung des neuen Mobilitätskonzeptes konnte der Bustransfer einen Zuwachs von Fahrgästen in der Höhe von 15 % und der Schienenersatzverkehr sogar einen Zuwachs um beachtliche 35 % verzeichnen.


Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See Siegfried Ronacher freute sich sehr über das zahlreiche Erscheinen der geladenen und interessierten Mitbürger anlässlich des 30-jährigen Jubiläums, sowie über die Anschaffung des neuen Busses der Firma Kapp KG. Er wünscht dem Unternehmer Peter Kapp stets eine gute und sichere Fahrt mit dem neuen Fahrzeug. Bei allen anwesenden Firmeninhabern bedankte er sich für die seit vielen Jahrzehnten bestehende Partnerschaft. Abschließend wünschte er den Besuchern noch gute Unterhaltung und den Firmen alles Gute weiterhin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.