22.10.2014, 00:00 Uhr

Genuss statt Überfluss - Zurück zum Sonntagsbraten

Gelungene Premiere beim GailtalBauer: Erstes Symposium der Genussakademie Gailtal

„Zurück zum Sonntagsbraten - Genuss statt Überfluss“ - lautete der Titel des ersten Symposiums der Genussakademie Gailtal beim GailtalBauer in Kirchbach im Gailtal. Auf Einladung von GailtalBauer und Gailtaler MundArt diskutierten die Symposiumsteilnehmer aus Österreich und Italien über die Regionalität als Genuss-Faktor und darüber, wie gut sich wertvolle Lebensmittel aus der eigenen Region als köstliche Spezialitäten auf den Tisch bringen lassen.
„Wie wenig Genuss und gedankenlose Überfluss-Ernährung gemeinsam haben, und welche enormen Genuss-Potenziale in regionalen Produkten stecken, die nur wenige Kilometer Transportweg erfordern, war eine der zentralen Fragen, die unsere ExpertInnen Birgit Klackl-Salletmaier (Gastrosophin der Universität Salzburg), Stefanie Sonnleitner (Landhaus - Restaurant - Genusswerkstatt Sonnleitner, Kötschach-Mauthen) und Marino Corti (Condotta Slow Food Carnia e Tarvisiano) gemeinsam mit den Symposiumsbesuchern diskutierten“, berichtet Hannes Dollinger vom GailtalBauer und der Genussinitiative Gailtaler MundArt, von der gelungenen Premiere der internationalen Genussakademie Gailtal, die 2015 ihre Weiterführung und Fortsetzung erfährt. Als regionalen Genuss zum hautnah Erleben und Verkosten inszenierten Stefanie Sonnleitner und Alpen Adria Köchin Sissy Sonnleitner nach dem Symposium kulinarische Gailtaler Köstlichkeiten im Hofladen des GailtalBauer.
Bildtext: Die Experten der Premiere der Gailtaler Genussakademie am 10. Oktober 2014 und die Gastgeber am Erlebnisbauernhof GailtalBauer. Im Bild von links nach recht: Christof Wassertheurer (GailtalBauer), Stefanie Sonnleitner (Landhaus - Restaurant - Genusswerkstatt Sonnleitner, Kötschach-Mauthen), Marino Corti (Condotta Slow Food Carnia e Tarvisiano), Stephanie Pichler (IMC Krems), Birgit Klackl-Salletmaier (Gastrosophin der Universität Salzburg) und Hannes Dollinger (GailtalBauer & Gailtaler MundArt)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.