11.10.2017, 08:30 Uhr

„Lern was G‘scheits!“: Berufsorientierungmesse in Hermagor startet

Die Wirtschaft braucht Fachkräfte – Burschen wie Mädchen gleichermaßen (Foto: BBOK)

Am 18. Oktober findet im Rathaus Hermagor die Berufsorientierungmesse „Lern was G‘scheits! statt.

HERMAGOR. Bereits zum achten Mal veranstaltet die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK) in Zusammenarbeit mit dem Verein Zukunft Handwerk Industrie Gailtal (ZHIG) die Berufsorientierungsmesse. Auftraggeber der BBOK ist das Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten. Die BBOK wird finanziert durch das AMS und das Land Kärnten, mit Unterstützung von Wirtschaftskammer (WK) und Industriellen Vereinigung (IV).

Was passiert im Vorfeld?

Um vorbereitet auf die Messe zu kommen und gezielt Fragen stellen zu können, bearbeiten die Schülerinnen und Schüler im Unterricht eigene Arbeitsaufträge. Dabei recherchieren sie aktiv über die teilnehmenden Betriebe und die dazugehörigen Lehrberufe.

Aktivmesse

357 Jugendliche werden in lebendigen Werkstätten erspüren, welche Anforderungen die einzelnen Berufe mit sich bringen. Dabei haben sie Gelegenheit, unterschiedliche Branchen und Materialen zu erkunden: Holz, Metall, Malerei, Heizung & Sanitär, KFZ, Elektronik, Elektrotechnik, Küche und Restaurant, Seilbahntechnik, Tourismus sowie Landmaschinen. Neu ist dieses Jahr der Bereich Floristik. Zusätzlich erarbeiten die Jugendlichen mit Expertinnen und Experten (AK, AMS/BIZ, autArK, WKO) ihre eigenen Stärken, Interessen und Fähigkeiten und erlangen grundsätzliche Infos über die Lehre. Auch die weiterführenden Schulen der Region, das BORG und die einjährige Wirtschaftsfachschule der HLW, veranstalten Workshops zu den Themen Informatik und Technik.


Soft Skills

Um auf die notwendigen Anforderungen im echten Berufsleben ansatzweise vorzubereiten, sind auch beim Messebesuch Soft Skills gefragt. So erkunden die Jugendlichen - eingeteilt in Gruppen - die einzelnen Stationen mittels Lage- und Zeitplan. Dabei wird unter anderem Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Selbstständigkeit gefordert. Im Rahmen der Nachbereitung wird die Wichtigkeit dieser Eigenschaften transportiert.
Ziel dabei ist es, die Jugendlichen mit der Wirtschaft zu vernetzen. Weiter soll die Entscheidungsfähigkeit der Jugendlichen bezüglich Berufs- und Ausbildungswahl gestärkt werden. In einem realen Umfeld erfahren die Schülerinnen und Schüler mehr über ihre Talente und Interessensschwerpunkte.
Beteiligt sind die Schulen: NMS Lesachtal, NMS Kötschach-Mauthen, NMS Hermagor, NMS Nötsch. Interessierte Eltern sind bei der Veranstaltung willkommen.

Zur Sache
Aussteller und Werkstätten:

Airbrush Academy / Malerei Wieser
Arbeiterkammer / AK Young
ASTRON
autArK Hermagor
Autohaus Patterer
Auto Roth
a.zoppoth Haustechnik
BerufsInfoZentrum – AMS Hermagor
Einjährige Wirtschaftsfachschule der HLW Hermagor
Elektro Schuller
Falkensteiner Aktiv-Resort Nassfeld
Franz Wiedenig KG – Bad und Heizung
Holzbau Hubmann
Ihr Gärtnermeister Kleibner
Informatik-Schwerpunkt vom BORG Hermagor
Maschinen Gailer
Möbel Zimmermann
Petritsch Edelstahltechnik
SPN Seilbahnpartner Nassfeld
Tischlerei Philippitsch
Wirtschaftskammer Hermagor, WKO Lehrlingsstelle, TAZ
und Wirtschaftskammer Kärnten - Fachgruppe Gastronomie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.