25.09.2014, 23:00 Uhr

Mode-Herbst hat Farbkleckse

GAILTAL (nic) Der Übergang vom Sommer auf den Herbst war schnell heuer. Zum Glück ist die Modeindustrie so fix wie ihre Kollegen der Lebkuchenfraktion. In den Geschäften lacht uns bereits die aktuelle Kollektion für die dritte und vierte Jahreszeit an.
Erdtöne sind für Birgit Freidl ein wichtiges Thema. "Material- und Mustermix begleiten uns in diesem Jahr weiter," sagt die Inhaberin von 'Birgit's Mode-Corner' aus Kötschach-Mauthen. Kombiniert wird mit frechen Tönen, wie Knallrot, Maisgelb oder Grün.
"Vor allem auch asymmetrische Schnitte bei Oberteilen sind bei uns ein Thema. Die dürfen auch gern gemustert sein. Auch die Boyfriend-Hosen sind im Herbst nicht wegzudenken," verrät die Expertin.
Da ist ein Blick in den Kleiderschrank hilfreich, denn vielleicht lässt sich ein Sommer-Lieblingsteils mit den richtigen Begleitern auch für kühle Tage tauglich präsentieren. Solche Begleiter können auch Plüsch-, Leder oder Softdaunenjacken sein.
Für Hanns Stattmann vom gleichnamigen Mode-Geschäft in Hermagor sind Grau und Schwarz die Farben der Saison. "Aufgepeppt wird das Ganze mit Lilatönen oder gern auch mit einem Sommerschal in Gelb bzw. Grün," erzählt der Kaufmann.
Boyfriend-Hosen und Chinos mit Cargo-Ausstattung sind für ihn ebenfalls 'Must-Haves' der Saison. Wer außerdem Karo und Tupfen mag hat Glück und ist damit 'in'.
so genannte Destroyed-Jeans dürfen im Herbst keineswegs fehlen. "Da blitzt aber nicht die Haut durch, sondern die Stellen werden für die kalte Jahreszeit mit Stoff unterlegt und die Farben sind dunkler," so Stattmann.
Den Herren empfiehlt der Gailtaler jetzt mal die normalen Hemden im Schrank zu lassen. Ein Eyecatscher muss sein. Das können Patches, konstratfarbene Kragen oder andere Details sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.