Postsportplatz
"Es wird sich noch viel ändern"

Die Postsportanlage in der Roggendorfgasse beherbergt 18 Sportstätten für Minigolf, Fußball oder Tennis.
  • Die Postsportanlage in der Roggendorfgasse beherbergt 18 Sportstätten für Minigolf, Fußball oder Tennis.
  • Foto: Michael J. Payer
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Die Post sucht bei dem brisanten Thema Postsportplatz den offenen Dialog mit den Anrainern.

HERNALS. Zum Postsportplatz geht es in letzter Zeit rund – und das, obwohl sich eigentlich alle Beteiligten zumindest in einem Punkt einig sind: Der Platz muss saniert und modernisiert werden. "Es muss so sein", findet auch Felix Weigel, Obmann des Postsportvereins.

Über das Wie scheinen sich allerdings die Geister zu scheiden. Als kürzlich vom Eigentümer der Anlage, der Post AG, erste Entwürfe von Umbauplänen präsentiert wurden, läuteten bei so manchem Anrainer die Alarmglocken. Dass auf den besagten Plänen auch Wohnbauten vorgesehen sind, war der Grund dafür. Sogar mittels einer Plakataktion wurde gegen das Vorhaben demonstriert (die bz berichtete).

Postsportplatz erhalten

Nun hat auch die Lokalpolitik auf die überraschende Entwicklung reagiert. "Die Proteste der Anrainer gegen 1.000 geplante Wohnungen, ein achtstöckiges Gebäude und die Reduzierung von Sport- und Grünflächen auf dem Areal des Postsportplatzes haben nicht lange auf sich warten lassen und sind aus unserer Sicht vollkommen verständlich", stellte sich die Hernalser FPÖ-Parteiobfrau Veronika Matiasek auf die Seite der Bürger.

Von Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) folgte jedoch sogleich der Konter: Sie erinnerte daran, dass der Beschluss zur Erhaltung des Postsportplatzes von allen Fraktionen einstimmig angenommen worden sei und dieser zudem auch beinhalte, "dass die Ausübung von Sport- und Freizeit-aktivitäten auch in Zukunft für die Hernalser gegeben ist. Etwaige andere Wünsche sind sekundär zu betrachten."

Es steht noch nichts fest

Die Wünsche aller Seiten sind der Post AG in dieser Angelegenheit ein wichtiges Anliegen. "Der Vertrag mit den Pächtern läuft erst 2023 aus. Wir beginnen aber jetzt schon damit, alle zu informieren und einzubinden", erklärt David Weichselbaum, Pressesprecher der Post AG.

Zudem dementiert er auch die Gerüchte, dass es sich um 1.000 Wohnungen handle, die statt der Sportplätze auf der Anlage entstehen sollen. "Das stimmt natürlich nicht. Außerdem wird das Endergebnis nicht so aussehen, wie es in den Entwürfen der Fall ist. Da wird sich noch einiges ändern. Fest steht noch nichts", betont Weichselbaum.

Der endgültige Auftrag werde von der Post AG noch ausgeschrieben und mittels eines Wettbewerbs vergeben. "Auch hier ist uns der offene Dialog mit allen Parteien ein wichtiges Anliegen", so der Pressesprecher. In diesem Sinne stehe auch schon eine Bürgerversammlung in Planung.

Bei Wünschen oder Anregungen zum Thema Postsportplatz kann man sich an initiative@postsportviertel.at wenden.

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Secession, 2018

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen